Fonds

Seit gut 30 Jahren steht der Fonds Darstellende Künste für eine fachgerechte und gezielte Förderung der Freien Darstellenden Künste in der Bundesrepublik Deutschland. Gefördert werden bundesweit herausragende und qualitativ anspruchsvolle Vorhaben, Einzelprojekte und Projektkonzeptionen, die sich in der Regel mit gesellschaftlich relevanten Themen auseinandersetzen und aufgrund ihrer spezifischen Ästhetik, exemplarischen Versuchsanordnung oder besonderen Interaktion mit dem Publikum modellhaft für das Freie Theater und den Freien Tanz sind. Der Fonds hat sich zum Ziel gesetzt, durch seine Förderung einen substantiellen Beitrag zur Weiterentwicklung einer vielgestaltigen Theater-, Performance- und Tanzlandschaft in Deutschland zu leisten. Er nimmt dazu alle Arbeitsfelder und Sparten der darstellenden Künste in den Blick und fördert Projekte, die Aussicht haben, sich in einem professionellen Umfeld bewähren zu können.
Mehr zu Der Fonds als Förderer.

Der Fonds ist nicht nur Förderstelle, sondern auch Service und Beratungspartner der frei produzierenden Künstler*innen und Institutionen. Daher verfolgt der Fonds auch sein besonderes Anliegen, ein auf die Szene der Freien Darstellenden Künste zugeschnittenes, bedarfsgerechteres Beratungsangebot generell allen zur Ver-fügung zu stellen und noch weiter auszubauen. Der Fonds berät interessierte Antragsteller*innen vielschichtig und sofort auf Anfrage per Telefon, E-Mail und nach Terminvereinbarungen persönlich in der Geschäftsstelle und vor Ort bei Informationsveranstaltungen über die einzelnen Möglichkeiten einer Antragstellung im Rahmen der Förderprogramme des Fonds.
Mehr zu Der Fonds als Berater.

Als Erfahrungs- und Wissensaustausch stellt der Fonds mehrere Erfahrungsberichte von realisierten Projekten und durchgeführten Recherchen öffentlich zugänglich auf die Homepage. Hierdurch wird ein näherer Einblick in die unterschiedlichen Aktivitäten der frei produzierenden Darstellenden Künste gegeben und zum Erfahrungsaustausch unter Geförderten und Antragsteller*innen sowie weiteren Akteur*innen der Freien Darstellenden Künste angeregt.
Zu den Erfahrungsberichten

Mit seinen diskursiven Plattformen ermöglicht der Fonds den Wissenstransfer zwischen Kunst und Gesellschaft und trägt zu grundlegenden Überlegungen für die zukünftige Gestaltung der Theaterlandschaft Deutschlands bei. Der Fonds Darstellende Künste versteht sich in seiner Arbeit auch als Partner der Freien Szene und der Künstler*innenschaft und nimmt die Rolle als Vermittler / Mitgestalter zB. durch Veranstaltungen wie das BUNDESFORUM und öffentlichen Symposien aktiv wahr.
Mehr zu Der Fonds als Akteur.

****

STELLENAUSSCHREIBUNG

Der Fonds sucht ab dem 01. Oktober 2018 eine/einen Mitarbeiterin/Mitarbeiter als

Projektleitung – Sonderprogramm zum Figuren- und Objekttheater m/w

Projektleitung des  Sonderprogramms „Konfiguration“ (AT) mit Schwerpunkt Beförderung im Bereich des Figuren- und Objekttheaters einer thematischen, ästhetischen und organisatorischen Auseinandersetzung mit dem Feld der Digitalisierung.

Die ausgeschriebene Stelle umfasst folgende Aufgaben:

  • Konzeption in Abstimmung mit der Geschäftsführung und Durchführung des Programms in Kooperation mit den bundesweiten Interessensvertretungen für das Genre des frei produzierenden Figuren- und  Objekttheaters.

    mehr ...


  • Festlegung der Antragskriterien und  Förderausschreibung in 2018
    Entscheidungsrunde Frühjahr Mai 2019 Durchführung 01.06.2019 bis 31.09.2020.
  • Durchführung des Förderverfahrens, Beratung von Künstler*innen und Antragsteller*innen, Jurysitzung, Projektverträge, Korrespondenz mit Projektpartnern, Begleitung einzelner geförderten Vorhaben bis zum Verwendungsprüfung.
  • Die redaktionelle Mitarbeit an der Internetseite und weiteren Plattformen bspw. der Interessensvertretungen, TdZ u.a.
  • Planung und Durchführung eines Start-Kolloquium Juli/August 2019 und eines Abschlusssymposium 2020.
  • Koordination und redaktionelle Tätigkeit für eine Publikation zum Symposium als Dokumentation des Projektes.
  • Zusammenarbeit mit den Mitarbeiter*innen der Geschäftsstelle und Unterstützung bei Aufgaben im Rahmen von Veranstaltungen und besonderen Ereignissen/Schwerpunkten des Fonds Darstellende Künste.
  • Allgemeine Unterstützung der Geschäftsführung bei der Fortentwicklung der Fördersituation ggf. neues Sonderprogramm. Recherche und Kommunikation für weitere Aufgabenfelder des Fonds Darstellende Künste.

Als befristeter Vertrag bis 31.03.2020 mit Verlängerungsoption bis zum 31.09.2020 (Jahresvertrag/24 Wochenstunden – vier Arbeitstage die Woche – Gehalt orientiert an TVöD 2018 Bund, Entgeltgruppe 9/1 (60%))

Bitte schicken Sie Ihre schriftliche Bewerbung bis zum 05.09.2018 an geschaeftsfuehrung@fonds-daku.de    

Stellenausschreibung als PDF