Allgemein

Ausfälle durch COVID-19

Covid-19; Fonds Darstellende Künste

Aufgrund der Eingrenzungen des öffentlichen, kulturellen und sozialen Lebens zum Schutz vor der Pandemie stellen wir auf dieser Seite Informationen für vom Fonds Darstellende Künste gefördern Künstler*innen und -gruppen zusammen, wie im Falle von Ausfällen oder der Verschiebung von Premieren, Vorstellungen, etc., die durch den Fonds gefördert sind, vorzugehen ist.
Sollte Ihr Vorhaben betroffen sein möchten wir mit Ihnen gemeinsam eine Lösung dafür – in Einzelfallentscheidungen – finden.
Da sich die Situation laufend verändert, werden wir diese Seite stetig aktualisieren und Sie über neue Entwicklungen auf dem Laufenden halten.

AUSFALLDOKUMENTATION
Wichtig ist, dass Sie die Verschiebung oder den Ausfall Ihres Projektes dokumentieren. Dazu finden Sie unten unter „Download“ ein entsprechendes Formular zur Ausfall-/Verschiebungsdokumentation, dass Sie bitte ausfüllen. Darin finden Sie auch Freitextfelder zur Beschreibung der Situation, in der sich Ihr Projekt derzeit befindet. Archivieren Sie Mails und weitere Kommunikation, die die Ausfälle bzw. den Hergang nachvollziehen lassen. Sofern schon Mittel abgerufen wurden, aktualisieren Sie Ihren Kosten- und Finanzierungsplan entsprechend des derzeitigen Projektstandes. (Geben Sie bei jeder Mail-Kommunikation mit dem Fonds Ihre Projektnummer an.)

ALTERNATIVEN PRÜFEN
Sofern Ihr Projekt noch nicht stattgefunden hat, prüfen Sie bitte, ob Termine für Vorstellungen, Proben, Produktion, o. ä. verschiebbar sind. Falls Sie schon Alternativtermine eruieren konnten, bitten wir Sie uns diese mitzuteilen und per Mail einen informellen Antrag auf Verlängerung des Bewilligungszeitraumes und Verlängerung der Durchführungsdauer zu stellen.
Falls es noch keinen neuen Termin für Ihr Projekt gibt, kontaktieren Sie bitte Ihre öffentlichen Kofinanzierungsinstitution(en) und skizzieren die Haltung dieser zum Vorgehen, damit sich der Fonds im Einzelfall mit diesen Institutionen abstimmen kann. Schicken Sie uns dazu ebenfalls das ausgefüllte Formular zur Dokumentation per Mail.
Sofern Ihr Projekt in anderer Form durchgeführt werden kann, senden Sie uns per Mail einen informellen Antrag auf Aktualisierung des Projektes mit einem neuen Kosten- und Finanzierungsplan. Schicken Sie uns auch hier bitte das ausgefüllte Formular zur Dokumentation zu.
Kann das Projekt nicht in anderer Form stattfinden, gilt es, weitere Kosten zu vermeiden, einen Zwischenbericht und aktualisierten Kosten- und Finanzierungsplan und das ausgefüllte Formular an den Fonds zu schicken.

KÜNSTLERSOZIALKASSE
Für Künstler*innen, die Ihr Einkommen aufgrund der Verschiebungen und Absagen von Projekten nach unten korrigieren müssen, ist zu empfehlen, dies auch umgehend der Künstlersozialkasse mitzuteilen, da sich Ihre monatliche Beitragszahlung dann ebenfalls nach unten korrigiert. Das entsprechende Formular finden Sie hier.

KOMMUNIKATION MIT DEM FONDS
Wir empfehlen, das Formular zur Dokumentation des Ausfalls auszufüllen und entsprechend des Schaubildes – je nach persönlicher Situation – einen aktualisierten Kosten- und Finanzierungsplan aufzubereiten und diese Dokumente per Mail an
Steffen Klewar: steffen.klewar*fonds-daku.de und
Christina Roth: christina.roth*fonds-daku.de
zu schicken. Die Kommunikation mit dem Fonds wird ausschließlich auf den Kontakt per Mail umgestellt, daher bitten wir Sie, sich präzise auszudrücken und die Dokumente gut vorzubereiten, damit wir Ihren Fall schnell und effektiv prüfen können.

Ansonsten bleibt uns nur zu sagen:

Bleibt gesund und passt aufeinander auf!

DOWNLOAD

WEITERE HILFREICHE LINKS