Öffentliche Veranstaltungen

Der Fonds Darstellende Künste bietet Informationsveranstaltungen bei Institutionen der freien Darstellenden Künste an. Hierzu gehören z.B. Landesverbände, Organisationen und freie Produktionshäuser. Vor Ort informiert der Fonds über seine Förderprogramme, die Arbeit und das Engagements des Fonds. Im Anschluss können Einzelberatungen für Künstler*innen vereinbart werden. Zudem ist der Fonds auf Konferenzen und Podien vertreten, auch darüber informieren wir hier.


  • Do
    14
    Jan
    2021

    Info-Zoom #TakeCare

    10:00ZOOM-Veranstaltung

    Am 14. Januar 2021 um 10.00 Uhr stellt der Fonds Darstellende Künste die Förderprogramme #TakeCare in einer öffentlichen Informationsveranstaltung via Zoom vor. Die Teilnehmende haben die Möglichkeit, über die Chatfunktion Rückfragen zu stellen. Die Informationsverstaltung dauert circa 45 Minuten. Weitere Informationen zu den neuen Förderprogrammen finden Sie hier.

    Die Anmeldung für diese Veranstaltung ist geschlossen.

     

  • Mo
    18
    Jan
    2021

    Info-Zoom #TakeCare

    14:00ZOOM-Veranstaltung

    Am 18. Januar 2021 um 14.00 Uhr stellt der Fonds Darstellende Künste das Förderprogramm #TakeCare in einer öffentlichen Informationsveranstaltung via Zoom vor. Die Teilnehmende haben die Möglichkeit, über die Chatfunktion Rückfragen zu stellen. Die Informationsverstaltung dauert circa 45 Minuten. Weitere Informationen zu den neuen Förderprogrammen finden Sie hier.

    Die Anmeldung für diese Veranstaltung ist geschlossen.

     

  • Mi
    20
    Jan
    2021

    Info-Zoom #TakeCare

    10:00ZOOM-Veranstaltung

    Am 20. Januar 2021 um 10.00 Uhr stellt der Fonds Darstellende Künste das Förderprogramm #TakeCare in einer öffentlichen Informationsveranstaltung via Zoom vor. Die Teilnehmende haben die Möglichkeit, über die Chatfunktion Rückfragen zu stellen. Die Informationsverstaltung dauert circa 45 Minuten. Weitere Informationen zu den neuen Förderprogrammen finden Sie hier.

    Die Anmeldung für diese Veranstaltung ist geschlossen.

     

  • Do
    21
    Jan
    2021

    Info-Zoom AUTONOM

    12:00ZOOM-Veranstaltung

    Am 21. Januar 2021 um 12.00 Uhr stellt der Fonds Darstellende Künste das Förderprogramme AUTONOM in einer öffentlichen Informationsveranstaltung via Zoom vor. Die Teilnehmende haben die Möglichkeit, über die Chatfunktion Rückfragen zu stellen. Die Informationsverstaltung dauert circa 45 Minuten. Weitere Informationen zu den neuen Förderprogrammen finden Sie hier.

    Zur Anmeldung für diese Veranstaltung geht es hier.

     

  • Do
    21
    Jan
    2021

    Info-Zoom GLOBAL VILLAGE PROJECTS

    14:00ZOOM-Veranstaltung

    Am 21. Januar 2021 um 12.00 Uhr stellt der Fonds Darstellende Künste das Förderprogramme GLOBAL VILLAGE PROJECTS in einer öffentlichen Informationsveranstaltung via Zoom vor. Die Teilnehmende haben die Möglichkeit, über die Chatfunktion Rückfragen zu stellen. Die Informationsverstaltung dauert circa 45 Minuten. Weitere Informationen zu den neuen Förderprogrammen finden Sie hier.

    Zur Anmeldung für diese Veranstaltung geht es hier.

     

  • Di
    09
    Feb
    2021

    WAS NUN? Digitale Informationsveranstaltung des BFDK für geförderte Antragssteller*innen der NEUSTART KULTUR Programme des Fonds Darstellende Künste

    17:00Informations-Zoom

    Der Bundesverband Freie Darstellende Künste (BFDK) bietet in dieser Informationsveranstaltung erste Hinweise und Vernetzungsmöglichkeiten. Das Angebot richtet sich an Personen und Zusammenschlüsse, die bereits einen positiven Bescheid durch den Fonds Darstellende Künste für eines seiner Programme im Rahmen von NEUSTART KULTUR erhalten haben.

    Antrag durch, Geld bewilligt, wunderbar! Aber dann geht die Arbeit weiter und viele Fragen geistern durch die Köpfe: Was sind die ersten Schritte nach der Bewilligung? Worauf muss ich bei der Projektgestaltung mit Blick auf die Förderung achten? Was ist ein Verwendungsnachweis und wie sieht so etwas konkret aus? Was passiert bei Änderungen im Projekt? Wie funktioniert ein Mittelabruf? Was muss beachtet werden? Welche Fallstricke gibt es? Wie verhandele ich mit Kolleg*innen und wie genau muss eigentlich ein Vertrag aussehen? Ist es vielleicht doch einfacher als es aussieht? Was lässt sich unter den gegebenen Umständen tatsächlich realisieren? Digital? Analog? Was nun???

    Eine Anmeldung ist unbedingt erforderlich und geschieht durch eine E-Mail an veranstaltung@darstellende-kuenste.de bis zum 5. Februar 2021. Jede*r, die*der sich anmeldet, kann im Vorfeld drei konkrete Fragen einreichen, die in Vorbereitungen mit einbezogen werden.

    ZOOM | WAS NUN? ist eine Veranstaltung des Bundesverbandes Freie Darstellende Künste in Kooperation mit der AGENTUR FÜR FAST ALLES. Gefördert vom Fonds Darstellende Künste.

     

  • Fr
    12
    Feb
    2021

    Gegenwart und Zukunft des antifaschistischen Theaters: Neue Allianzen für ein antifaschistisches Theater der Zukunft

    20:30Literatur-Forum im Brecht-Haus | Livestream

    Am 12. Februar 2021 ist Holger Bergmann im Rahmen eines zweitägigen Austauschs zum Thema "Antifaschistisches Theater. Wie politisch darf Theater sein?" Teil einer Podiumsdikussion mit Julia Wissert und Leon Kahane. Moderiert wird die Veranstaltung von Margarita Tsomou.

    In den letzten Jahren ist das sich langsam diversifizierende Theater verstärkt in den Fokus rechter Angriffe und Gewalt geraten. Plötzlich mussten sich auch bis dahin verschonte Theatermacher*innen und Künstler*innen mit der Bandbreite rechter Bedrohungen auseinandersetzen, die u.a. für Migrant*innen, Jüd*innen, PoC und Menschen mit Behinderung immer schon alltäglich war. Gleichzeitig ging damit eine Politisierung der Theaterszene einher, die zu Organisierung und Solidarisierung führte.  Nach einem kurzen Rückblick auf die Ereignisse der letzten Jahre sucht das Podium nach Wegen zu einem antifaschistischen Theater der Zukunft. Welche Allianzen, welchen Austausch und welche Formen der Zusammenarbeit braucht es dafür zwischen Künstler*innen, Aktivist*innen und Zivilgesellschaft?

    Die Veranstaltung findet als Livestream über YouTube statt. Mehr Informationen finden Sie hier.

     

  • Do
    25
    Feb
    2021

    WAR SCHÖN. KANN WEG… Alter(n) in der darstellenden Kunst

    10:00Online-Konferenz

    Am 25. Februar 2021 ist Geschäftsführer Holger Bergmann mit einem Impulsvortrag zu Gast bei der Online-Konferenz "WAR SCHÖN. KANN WEG… Alter(n) in der darstellenden Kunst".

    Aufgrund der sich stetig verändernden Altersstruktur unserer Gesellschaft verändert sich auch die Perspektive auf den Begriff ‚Alter‘. Welche Herausforderungen stellen sich diesbezüglich Künstlerinnen und Künstler in der darstellenden Kunst, egal ob sie am Anfang einer Karriere stehen oder etabliert sind? In welchem Verhältnis stehen Alter und Kunst zueinander? Welche Grundlagen sind notwendig, um altersunabhängig langfristig gut arbeiten zu können? Welche strukturellen Hindernisse gilt es zu überwinden und wie sehen Lösungen aus? Diesen und weiteren Fragen widmet sich das Online-Symposium, zu dem das Künstlerduo Angie Hiesl + Roland Kaiser einlädt. Weitere Informationen zum Programm und zur Anmeldung finden Sie hier.

  • Mi
    10
    Mrz
    2021

    Info-Zoom #TakePart

    11:00ZOOM-Veranstaltung

    Am 10. März 2021 um 11.00 Uhr stellt der Fonds Darstellende Künste sein aktualisiertes Förderprogramm #TakePart in einer öffentlichen Informationsveranstaltung via Zoom vor. Die Teilnehmer:innen haben die Möglichkeit, über die Chatfunktion Rückfragen zu stellen. Die Informationsverstaltung dauert circa 45 Minuten. Weitere Informationen zu den neuen Förderprogrammen finden Sie hier.

    Zur Anmeldung für diese Veranstaltung geht es hier.

     

  • Sa
    13
    Mrz
    2021

    Identitätspolitik und Kunstfreiheit: Wer darf soll muss kann was wie wo zeigen - oder auch nicht?

    14:30Online Symposium

    Das Symposium, bei dem Geschäftsführer Holger Bergmann zu Gast sein wird, thematisiert legitime und illegitime Grenzen der Kunstfreiheit sowie Kennzeichen von Identitätspolitik und ihre Auswirkungen auf den Kulturbetrieb. Gemeinsam mit Kathrin Röggla, Autorin und Professorin für Literarisches Schreiben an der KHM, und Ijoma Mangold, Autor und Literaturkritiker u.a. bei DIE ZEIT, werden sich die aktuellen Debatten um Cancel Culture, Rassismus, Meinungs- und Kunstfreiheit im Vergleich zu rechten Angriffen angesehen, Mechanismen und Intensionen analysiert und geklärt, wo sie sich unterscheiden.

    Anmeldung bis zum 10. März 2021 unter: kunstfreiheit@dievielen.de

    Das Symposium ist Teil der Reihe „Dialoge Kunstfreiheit“ und wird unterstützt von der Bundeszentrale für politische Bildung.

  • Mi
    17
    Mrz
    2021

    Info-Zoom #TakePart

    15:00ZOOM-Veranstaltung

    Am 17. März 2021 um 15.00 Uhr stellt der Fonds Darstellende Künste sein aktualisiertes Förderprogramm #TakePart in einer öffentlichen Informationsveranstaltung via Zoom vor. Die Teilnehmer:innen haben die Möglichkeit, über die Chatfunktion Rückfragen zu stellen. Die Informationsverstaltung dauert circa 45 Minuten. Weitere Informationen zu den neuen Förderprogrammen finden Sie hier.

    Zur Anmeldung für diese Veranstaltung geht es hier.

     

  • Fr
    19
    Mrz
    2021

    Info-Zoom #TakePart

    15:00ZOOM-Veranstaltung

    Am 19. März 2021 um 15.00 Uhr stellt der Fonds Darstellende Künste sein aktualisiertes Förderprogramm #TakePart in einer öffentlichen Informationsveranstaltung via Zoom vor. Die Teilnehmer:innen haben die Möglichkeit, über die Chatfunktion Rückfragen zu stellen. Die Informationsverstaltung dauert circa 45 Minuten. Weitere Informationen zu den neuen Förderprogrammen finden Sie hier.

    Zur Anmeldung für diese Veranstaltung geht es hier.

     

  • Di
    23
    Mrz
    2021

    Info-Zoom #TakePart

    11:00ZOOM-Veranstaltung

    Am 23. März 2021 um 11.00 Uhr stellt der Fonds Darstellende Künste sein aktualisiertes Förderprogramm #TakePart in einer öffentlichen Informationsveranstaltung via Zoom vor. Die Teilnehmer:innen haben die Möglichkeit, über die Chatfunktion Rückfragen zu stellen. Die Informationsverstaltung dauert circa 45 Minuten. Weitere Informationen zu den neuen Förderprogrammen finden Sie hier.

    Zur Anmeldung für diese Veranstaltung geht es hier.