Öffentliche Veranstaltungen

Der Fonds Darstellende Künste bietet Informationsveranstaltungen bei Institutionen der freien Darstellenden Künste an. Hierzu gehören z.B. Landesverbände, Organisationen und freie Produktionshäuser. Vor Ort informiert der Fonds über seine Förderprogramme, die Arbeit und das Engagements des Fonds. Im Anschluss können Einzelberatungen für Künstler*innen vereinbart werden. Zudem ist der Fonds auf Konferenzen und Podien vertreten, auch darüber informieren wir hier.


  • Fr
    21
    Sep
    2018

    Podiumsgast „Die Zukunft des Tanzes. Künstler*innen – Kollektive – Kooperationen“

    13:00Essen | Haus der Technik

    Am 21. September 2018 war der Geschäftsführer des Fonds Holger Bergmann beim Symposium „Die Zukunft des Tanzes. Künstler*innen – Kollektive – Kooperationen“ des Dachverband Tanz eingeladen, um sich mit den Gästen und Mitdiskutant*innen über die Fördersituation und -möglichkeiten für den Tanz auszutauschen.

     

  • Mo
    24
    Sep
    2018

    Podiumsgast „Potenziale der Freien Darstellenden Künste“

    18:00Dresden | Hellerau -Europäisches Zentrum der Künste

    Am 24. September 2018 war Holger Bergmann bei der Veranstaltung „Potenziale der Freien Darstellenden Künste“ der Sächsischen Akademie der Künste und Hellerau -Europäisches Zentrum der Künste zu Gast und hat gemeinsam mit Janina Benduski, Dr. Manuel Frey und Annekatrin Klepsch zum Thema „Der Stellenwert der Freien Künste in Kulturpolitik und Kulturfinanzierung“ diskutiert.

     

  • Fr
    02
    Nov
    2018

    „Hauptsache es knallt!“ Kolloquium des Fonds mit öffentlicher Podiumsdiskussion

    15:00München | HochX

    Der Fonds Darstellende Künste veranstaltet jährlich ein Kolloquium, um mit Künstler*innen, Förderer und Förderinnen und Aktiven der Theaterlandschaft die Fortentwicklung der Freien Darstellenden Künste und deren strukturelle Rahmenbedingungen in Förderung, Kulturpolitik und freier Produktion zu erörtern.
    Diese Jahr fand dieses  Kolloquium am 02. November 2018 im Rahmen des Festivals „Politik im Freien Theater“ in München im HochX statt. Unter dem Titel „Hauptsache es knallt! FÖRDERUNG VON AKTIONSFORMEN IN DER KUNST ODER KÜNSTLERISCHEN FORMATEN IN DER AKTION“ lud der Fonds neben dem internen Austausch alle Interessierten von 15.00 – 17.00 Uhr zu einem offenen Podiumsgespräch, um Fragen der Förderung aktionistischer Kunst zu diskutieren und Handlungsempfehlungen für die Kulturpolitik sowie Förderer zu entwickeln. Nach einem Input von Prof. Dr.  Wolfgang Schneider begrüßten wir dazu auf dem Podium:

    mehr ...

    • Dr. Sebastian Brünger (Kulturstiftung des Bundes),
    • Jean Peters (Peng! Collective)
    • Felizitas Stilleke (Kuratorin und Aktivistin)
    • Prof. Dr. Hans-Joachim Wagner (Kulturhauptstadt Nürnberg)
    • Moderation: Sophie Becker (SPIELART Festival)

     

  • Mi
    07
    Nov
    2018

    Informationsveranstaltung zum Sonderprogramm KONFIGURATION

    14:00Northeim | Theater der Nacht

    Der Geschäftsführer des Fonds Holger Bergmann war im Theater der Nacht in Northeim zu Gast, um allen Interessenten das neue Sonderprogramm des Fonds zum Figuren- und Objekttheater vorzustellen.

     

  • Do
    15
    Nov
    2018

    Informationsveranstaltung zum Sonderprogramm KONFIGURATION

    14:00Lübeck | Lübecker Figurentheater

    Der Geschäftsführer des Fonds Holger Bergmann war im KOBALT Figurentheater, um allen Interessenten das neue Sonderprogramm des Fonds zum Figuren- und Objekttheater vorzustellen.

     

  • Di
    20
    Nov
    2018

    Informationsveranstaltung zum Sonderprogramm KONFIGURATION

    14:00Berlin | Schaubude

    Der Geschäftsführer des Fonds Holger Bergmann ist in der Schaubude zu Gast, um allen Interessent*innen das neue Sonderprogramm des Fonds zum Figuren- und Objekttheater vorzustellen.

     

  • Do
    22
    Nov
    2018

    Informationsveranstaltung zum Sonderprogramm KONFIGURATION

    16:00Bochum | Deutschen Forum für Figurentheater und Puppenspielkunst

    Der Geschäftsführer des Fonds Holger Bergmann war zu Gast im Deutschen Forum für Figurentheater und Puppenspielkunst, um allen Interessent*innen das neue Sonderprogramm des Fonds zum Figuren- und Objekttheater vorzustellen.

     

  • Fr
    23
    Nov
    2018

    Geschäftsführer Podiumsgast bei „20 Jahre Bundeskulturpolitik – Bilanz und Zukunftsperspektiven“

    19:30Bonn | LVR-Landeszentrum

    Am 23. November 2018 war der Geschäftsführer des Fonds Holger Bergmann als Podiumsgast zur Veranstaltung „20 Jahre Bundeskulturpolitik – Bilanz und Zukunftsperspektiven“ im LVR-Landesmuseum geladen. Beginnend mit einer Rede der Staatsministerin für Kultur und Medien Prof. Monika Grütters, MdB, diskutierte und evaluierte das Podium die Arbeit des Staatsministerium für Kultur und Medien und des Kulturausschusses des Deutschen Bundestages der vergangenen 20 Jahre und blickte auf künftige Herausforderungen der Bundeskulturpolitik.
    Auf dem Podium zu Gast waren:

    mehr ...

    • Holger Bergmann, Kurator, Mentor und Geschäftsführer des Fonds Darstellende Künste, Berlin
    • Isabel Pfeiffer-Poensgen, Ministerin für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW
    • Prof. Dr. Oliver Scheytt, Präsident der Kulturpolitischen Gesellschaft
    • Prof. Dr. Julia Lehner, Stadträtin und Kulturreferentin der Stadt Nürnberg
    • Olaf Zimmermann, Geschäftsführer des Deutschen Kulturrats
    • Moderation: Peter Grabowski (WDR/ARD).

    Weitere Informationen finden Sie hier.

     

  • Mo
    26
    Nov
    2018

    Geschäftsführer hält Grußwort bei 50-jährigem Jubiläum des VDP

    19:00Berlin | Schaubude

    Holger Bergmann war als einer der Redner*innen zum Festakt des VDP geladen und gratulierte dem Verein nicht nur zu seiner langjährigen Arbeit, sondern ging auch auf die gemeinsame  Geschichte ein, da der VPD einer der sieben Gründungsmitglieder des Fonds Darstellende Künste war.

     

  • Do
    29
    Nov
    2018

    Informationsveranstaltung zum Sonderprogramm KONFIGURATION

    16:00Stuttgart | FITZ!

    Der Geschäftsführer des Fonds Holger Bergmann war im FITZ! zu Gast, um allen Interessenten das aktuelle Sonderprogramm des Fonds Darstellende Künste, mit Schwerpunkt Figuren- und Objekttheater, vorzustellen.

     

  • Di
    04
    Dez
    2018

    Informationsveranstaltung zum Sonderprogramm KONFIGURATION

    17:00Leipzig | Westflügel

    Geschäftsführer Holger Bergmann und Projektleiterin Christina Röfer waren zu Gast im  Leipziger Westflügel, um allen Interessenten das neue Sonderprogramm KONFIGURATION des Fonds zum Figuren- und Objekttheater vorzustellen.

     

  • Do
    24
    Jan
    2019

    Vortrag: Zeitgemäße Jury- und Vergabemodelle

    15:00NRW Landesbüro FDK | Dortmund

    Das Landesbüro NRW veranstaltete den Fachtag „FANFARE 2019 – Wollen wir arbeiten? Und wenn ja, wie und warum?“ zu dem Holger Bergmann, Geschäftsführer des Fonds zu einem Vortrag geladen war.  Von der These begleitet »Kunst ist der natürliche Feind von Normalität«, stellte er dabei wichtige Grundlagen der Kunst- und Kulturförderungen vor. Dabei ging er den Möglichkeiten einer staatsfernen Kunstförderungen nach, beleuchtete wesentliche Punkte der Vergabe -und der Entscheidungsverfahren.

     

  • Do
    21
    Mrz
    2019

    Podium: "Solidarität – Ideal und Wirklichkeit"

    16:00Leipzig | Residenz

    Der Bundesverband Freie Darstellende Künste thematisiert mit dem öffentlichen Podium »Solidarität – Ideal und Wirklichkeit« die Bedeutung von Allianzen im Bereich von Kunst und Kultur und ihre gesamtgesellschaftliche Relevanz. Die Freien Darstellenden Künste sind aus dem Geist kollektiver Arbeit und selbstermächtigender Prinzipien entstanden und haben sich von jeher mit gemeinschaftlichen Handlungsmodellen beschäftigt. Das Thema gewinnt jedoch aktuell besondere Brisanz dadurch, dass Angriffe auf die Kunstfreiheit zunehmen und solidarische Modelle zur Erhaltung demokratischer Grundprinzipien notwendig werden.
    Auf dem Podium diskutiert Margarita Tsomou (Kuratorin für Theorie und Diskurs/HAU Hebbel am Ufer und Missy Magazine-Herausgeberin) mit Holger Bergmann (DIE VIELEN e. V./Fonds Darstellende Künste), Janina Benduski (BFDK), Lena Krause (Allianz der Freien Künste) und Franz Knoppe (Vorstand & Projektleitung, ASA-FF e. V.) Fragen nach politischer Bedeutung und Wirkkraft von Bündnissen, nach dem gesamtgesellschaftlichem Wert zivilgesellschaftlichen Engagements und nach den Gelingensbedingungen für solidarische Modelle.

     

  • Mi
    27
    Mrz
    2019

    How to: Fonds Darstellende Künste

    15:00Berlin | Ballhaus Ost

    In der Reihe "How-to" des Performing Arts Programm (PAP) informieren Christina Roth und Christina Röfer über die drei Förderprogramme Projekt-, Initial- und Konzeptionsvorhaben sowie über das aktuelle Sonderprogramm KONFIGURATION mit dem der Fonds Darstellende Künste bundesweit Künstler*innen(-gruppen) der Freien Darstellenden Künste befördert. Im offenen Austausch wird dabei auf die Ausrichtung der Programme, Antragsformalitäten und Fristen eingegangen sowie praktische Fragen der Teilnehmer*innen eingegnagen. Individuelle Beratungen sind darüber hinaus in der Geschäftsstelle des Fonds jederzeit nach Absprache möglich und können gern im Anschluss an die Informationsveranstaltung vereinbart werden.

     

  • Sa
    06
    Apr
    2019

    DISKURS #1: FREIE GRUPPEN, SPIELSTÄTTEN UND FESTIVALS beim Festival HAUPTSACHE FREI

    17:30Hamburg | Resonanzraum

    Freie Gruppen, Solokünstler*innen, freie Spielstätten, Festivals, Produktionshäuser und Residenzprogramme haben sich in den letzten Jahren zu einer tragenden zweiten Säule der deutschen Theaterlandschaft entwickelt. Auf Bundes-, Länder- und kommunaler Ebene spiegeln sich diese Entwicklungen mit teilweise deutlich erhöhten Förderungen.
    Kooperationen werden überregional verstetigt, etwa beim Verbund „Festivals der freien darstellenden Künste“, den das Hauptsache Frei Festival zusammen mit Performing Arts Festival Berlin, 6 Tage Frei, RODEO und FAVORITEN Festival gegründet hat. Zahlreiche dieser Vernetzungsmöglichkeiten werden vom BFDK begleitet, dessen Vorstandsvorsitzende Janina Benduski diese Entwicklung analysiert. Auch die Schaffung einer neuen Kultur-Ministerkonferenz innerhalb der Kultusministerkonferenz, deren erster Vorsitzender Hamburgs Senator für Kultur und Medien Dr. Carsten Brosda ist, reflektiert diese Entwicklung kooperativer Vernetzung über föderale Grenzen hinweg. Die Mittel des Fonds Darstellende Künste, dessen Geschäftsführer Holger Bergmann ebenfalls mitdiskutiert, wurden im vergangenen Jahr sogar nahezu verdoppelt.

     

  • Do
    02
    Mai
    2019

    Unteilbar denken II – Das Europa der Vielen

    19:00Berlin | HAU1

    Demokratiedefizit, Finanzkrise, Legitimationsverlust und Nationalismus: Europa steckt in einer Polykrise.
    Wie sollen wir uns zum heutigen durchaus ambivalenten Europa verhalten? Wie stellt sich die extreme Rechte europäisch auf und inwiefern wäre europäisches Agieren eine Möglichkeit, sie einzudämmen? Welche Positionen sind uns angesichts der anstehen Wahlen zum EU-Parlament wichtig?

    Margarita Tsomou und Holger Bergmann moderieren eine Ausgabe der Reihe #unteilbar denken.
    Unteilbar denken II – Das Europa der Vielen ist ein öffentlicher Think Tank, bei dem anlässlich der Wahlen zum Europäischen Parlament 2019 und der Glänzenden Demonstrationen der VIELEN am 19. Mai 2019 Visionen für ein "Europa der Vielen" diskutiert werden.

    Die Veranstaltung beginnt um 19.00 Uhr im HAU1. Anmeldung bis zum 29. April unter tickets@hebbel-am-ufer.de.

     

  • So
    19
    Mai
    2019

    Glänzende Demo der Vielen

    12:00Berlin | R.-Luxemburg Platz

    Für den 19. Mai 2019 rufen DIE VIELEN zu bundesweiten GLÄNZENDEN DEMOs in Berlin und weiteren Städten auf:
    Die Einschränkung der Kunstfreiheit ist in Ländern Europas wie der Türkei und Russland, aber auch innerhalb der Europäischen Union in Ungarn oder Polen bereits bittere Realität. Die Bedrohung der Kunstfreiheit ist auch in Italien oder Österreich nicht unrealistisch. Auch in Deutschland sowie in weiteren EU-Staaten könnte die Kunstfreiheit durch nationalistische oder rechtsautoritäre Regierungsbeteiligungen in Gefahr geraten.
    Die Länder der Europäischen Union bilden selbst eine Vielfalt der Lebensentwürfe und Kulturen ab. Ihre politische Ausgestaltung muss getragen werden von der Idee eines Europas der Vielen: Ein solidarisches Europa, das sich nicht immer weiter abschottet, sondern sichere Zugänge schafft für Menschen aus nicht-europäischen Ländern, die hier leben wollen. Auch Künstler_innen, Intellektuelle, Andersdenkende und Menschen mit anderen Lebensentwürfen werden aus Ländern Europas und Orten in der ganzen Welt zur Emigration gezwungen. Asylrecht und Freizügigkeit wie die Kunstfreiheit sind miteinander verbunden – Kunst entsteht nicht innerhalb nationaler Grenzen. In den unterschiedlichen Verfassungen und in der Erklärung der Menschenrechte wird das Asylrecht wie die Kunstfreiheit benannt. Beide sollen den Anforderungen eines Europas der Vielen gerecht werden und sollen auch den Vielen aus nicht-europäischen Ländern ein Leben in Würde sicherstellen. Sichere Fluchtwege, Solidarität und eine offene Gesellschaft gehören für uns unteilbar zusammen mit dem „Recht, am kulturellen Leben der Gemeinschaft frei teilzunehmen ...“ wie es in der Erklärung der Menschenrechte heißt.

    FÜR EIN EUROPA DER VIELEN! SOLIDARITÄT STATT PRIVILEGIEN!
    DIE KUNST BLEIBT FREI!

    Auftakt am Rosa-Luxemburg-Platz vor der Volksbühne Berlin

     

  • Fr
    24
    Mai
    2019

    Fachkonferenz "Qualifizierung für die Praxis"

    9:30Berlin | HAU3

    Im Vorfeld der Tabori Preisverleihung findet im HAU3 die Fachkonferenz »Qualifizierung für die Praxis« der mobilen Akademie ON THE ROAD des Bundesverband Freie Darstellende Künste (BFDK) statt. Mit ON THE ROAD ist eine Übersicht zu Angeboten der Weiterbildung für Akteur*innen der Freien Szene entstanden. Darauf aufbauend wurden 5 Ausgaben von ON THE ROAD in verschiedenen Regionen Deutschlands angeboten.
    Die Abschlusskonferenz berichtet mit Impulsen, Arbeitsgruppen und einer Graphic Recording Ausstellung über die Inhalte der bisherigen Akademien und richtet sich an Akteur*innen der freien darstellenden Künste, an Qualifizierende, Politik und Verwaltung.
    Der Geschäftsführer des Fonds Holger Bergmann moderiert die Arbeitsgruppe "Perspektive: Fördereinrichtungen. Welche Defizite werden aus der Perspektive von Fördereinrichtungen gesehen?" mit Dr. Sebastian Brünger (Kulturstiftung des Bundes), Silvia Jedrusiak (Künstlerin), Stephan Behrmann (BFDK).

     

  • Fr
    24
    Mai
    2019

    Verleihung Tabori Preis 2019

    19:00Berlin | HAU1

    Der Tabori Preis ist die bundesweit höchste Auszeichnung für die Freien Darstellenden Künste. Er wird seit 2010 jährlich vom Fonds Darstellende Künste an herausragende professionelle frei produzierende Ensembles und Künstler*innen vergeben. Eine Fachjury wählt dabei die Gewinner*innen aus allen Künstler*innen(-gruppen), die in den vergangenen fünf Jahren vom Fonds Darstellende Künste befördert wurden.
    Mit dem Tabori Preis ehrt sie damit eine kontinuierlich sichtbare Arbeit mit hoher bundesweiter und internationaler Ausstrahlung, die zudem inhaltlich relevant, zuweilen provokant ist und eine ästhetisch innovative Handschrift aufweist.

    In diesem Jahr feiert der Tabori Preis sein 10jähriges Jubiläum. Mit der diesjährigen Preisverleihung wollen wir daher neben den Preisträger*innen 2019, auch die ausgezeichneten Arbeiten von allen Künstler*innen in den frei produzierenden Darstellenden Künsten der vergangenen 10 Jahre feiern.

    Der mit 20.000€ dotierte Tabori Preis 2019 wird an die Gruppe Monster Truck verliehen. Mit den mit 10.000 € dotierten Tabori Auszeichnungen werden die Ben J. Riepe Kompanie und das Kollektiv machina eX geehrt.

     

     

  • Do
    13
    Jun
    2019

    Fachtag "Arbeiten für die Bühne. Kulturschaffende stärken"

    11:00Berlin | Bundestag Paul-Löbe-Haus

    Die Arbeitsbedingungen und Produktionsverhältnisse an Theatern und Orchestern sind prekär. Es werden mehr Produktionen bei massivem Stellenabbau und Sparmaßnahmen gefordert, sogenannte Normalarbeitsverhältnisse unter gesetzlich verankerten Bedingungen nehmen ab. Viele Kulturschaffende haben Forderungen nach Flexibilität und Leistungsbereitschaft verinnerlicht.
    Die Bundeskulturförderung hat Signalwirkung auf die Gestaltung von Kulturpolitik im Land und beeinflusst die Entwicklung und Realisierung von Projekten aller Genres.
    Gemeinsam wird über die Besonderheiten und Schwierigkeiten des Arbeitens für die Bühne gesprochen werden. Es geht um Veränderung der Arbeitsverhältnisse, Kulturförderung, Integration und Gleichstellung sowie Formen sozialer Absicherung.
    Im Austausch mit Vertreter*innen der Branche, Politik und Wissenschaft sollen konkrete Forderungen und politische Lösungen entstehen. Diskutieren wollen wir u.a. Möglichkeiten branchenspezifischer Mindesthonorare, Mindesteinstiegsgagen und Erweiterung des Anspruchs auf ALG-I-Leistungen. Bei der Veranstaltung werden darüber hinaus Ideen entwickelt und vertieft, welche Möglichkeiten der strukturellen und sozial gerechten Kulturförderung bestehen.

    Eine Anmeldung ist namentlich mit Angabe des Geburtsdatums aufgrund der Sicherheitsbestimmungen des Deutschen Bundestages bis zum 7. Juni 2019 über  www.linksfraktion.de/termine oder per E-Mail an veranstaltung@linksfraktion.de mit dem Betreff »Bühne« erforderlich.
    Für den Einlass ist ein gültiges Personaldokument mit Lichtbild notwendig.

     

  • Sa
    24
    Aug
    2019

    Auftaktworkshop KONFIGURATION

    Northeim | Kulturzentrum Alte Brauerei | Theater der Nacht

    Der Auftaktworkshop des Fonds Darstellende Künste für das Sonderprogramm KONFIGURATION wird am Samstag, den 24. August 2019 im Rahmen der 4. Deutschen Figurentheaterkonferenz in Northeim stattfinden, die das Thema „Digitale Welten im Figurentheater“ verhandelt. Die Künstler*innen und Gruppen des Sonderprogramms bekommen hier die Möglichkeit, ihre geförderten Projekte vorzustellen, miteinander in Austausch zu treten sowie erste praktische und organisatorische Fragen der Umsetzung zu klären. Dr. Dr. Albrecht Fritzsche, Innovationsforscher an der Universität Erlangen-Nürnberg, wird zudem in seinem Impulsvortrag untersuchen, wie das Figurentheater die Frage nach dem Menschsein in der digitalen Welt beantworten kann. Dabei orientiert er sich an aktuellen Überlegungen der Technikphilosophie und zeigt Bezüge zum Ingenieurswesen auf, wo Arbeit mit Figuren heute ebenfalls eine wichtige Rolle spielt.
    Im weiteren Programm der von UNIMA und VDP Konferenz im Theater der Nacht verhandeln ein Theoriesymposium mit einer Podiumsdiskussion (u.a. mit Michael Krauss sowie dem mit dem Sonderprogramm des Fonds assoziierten Düsseldorfer Künstlerduo half past selber schuld) zum Thema „Digitale Welten auf der Bühne“ sowie praktische Workshops die Zusammenhänge von Puppe, Mensch und digitaler Technik

    Das Programm der gesamten Konferenz finden Sie hier.

  • Di
    03
    Sep
    2019

    BUNDESFORUM 2019

    10:00Berlin | sophiensaele

    Beim ersten BUNDESFORUM im Herbst 2017 diskutierten die rund 200 Teilnehmer*innen, bestehend aus Akteur*innen der Szene sowie Vertreter*innen aus der Politik und von Förderinstitutionen, über aktuelle Produktions- und Förderbedingungen in den Freien Darstellenden Künsten. Ziel war es, eine bundesweite Vernetzungs- und Austauschplattform zu schaffen und koordinierte Prozesse auf kommunaler, Landes- und Bundesebene zugunsten einer dynamischen Förderlandschaft zu initiieren. Weitere Schritte in diese Richtung sind seitdem erfolgt: In den AGs Netzwerke und Förderinstitutionen wurde der bundesweite Dialog aufrechterhalten, eine neue AG Freie Darstellende Künste auf Länderebene setzt den Austausch zu den beim Bundesforum 2017 diskutierten Fragen fort. Das Bundesforum 2017 hat deutlich zur Anerkennung des Bedarfs sowie zu ersten Schritten der Stärkung der frei produzierenden Darstellenden Künste geführt.

    Im Wissen um die Notwendigkeit eines kontinuierlichen Abgleichs zwischen Praxis, Politik und Förderinstitutionen sowie zur gemeinsamen Formulierung aktualisierter Handlungsempfehlungen soll im Rahmen des BUNDESFORUM 2019 nun an den erfolgreichen Auftakt vor zwei Jahren angeknüpft werden. Wir laden daher herzlich dazu ein, im Herbst 2019 erneut zusammenzukommen, den aktuellen Stand zu skizzieren sowie in verschiedenen Gesprächsformaten die weiteren Potentiale und Herausforderungen der gegenwärtigen Förderstruktur zu diskutieren.

    Wir freuen uns auf den weiteren gemeinsamen Austausch und bitten Sie, sich den 3. September 2019 schon einmal vorzumerken. Eine detaillierte Einladung folgt im Frühjahr 2019; Voranmeldungen sind bereits jetzt möglich per E-Mail an bundesforum@darstellende-kuenste.de oder an bundesforum@fonds-daku.de Weitere Informationen folgen in Kürze.

     

  • Fr
    06
    Sep
    2019

    Branchentreff

    12:00Berlin | sophiensaele

    Unter dem Titel "Update Kulturpolitik BRD" sind der Geschäftsführer des Fonds Holger Bergmann und die Gechäftsführerin des Bundesverbands Freie Darstellende Künste zu Gast beim 7. Branchentreff des PAP Berlin. Beide stellen die Ergebnisse des Bundesforums  vor, das sich intensiv und investigativ mit bestehenden Förderstrukturen und Verbesserungsvorschlägen beschäftigt hat. Im Anschluss fassen Sprecher*innen des Dachverbands Tanz Deutschland und des Bundesverbands freie darstellende Künste die wichtigsten Entwicklungen des vergangenen Jahres zusammen: Wo gibt es neue Aufwüchse? Welche neuen Förderprogramme gibt es? Aber auch darüberhinausgehende kulturpolitische Fragestellungen werden diskutiert: Wie steht es um die soziale Absicherung freier Kulturschaffender? Was bedeuten Pläne wie die „Grundrente” für nicht-sozialversicherungspflichtig Beschäftigte?

     

  • Fr
    18
    Okt
    2019

    Tagung: POSITION : TANZ | Tanzpreis 2019

    15:30Essen | PACT Zollverein

    Der Geschäftsführer des Fonds Holger Bergmann ist zu Gast bei der Tagung „Position Tanz“, die der Dachverband Tanz Deutschland anlässlich der Gala zur Verleihung des Deutschen Tanzpreises veranstaltet.

    Die Tagung wird Haltungen und ethische Fragen in Tanz, Kulturpolitik und Gesellschaft beleuchten, fragen, welche Anerkennung, welchen Respekt erfahren Künstler*innen – durch Produzent*innen, Kurator*innen, Förderinstitutionen und die Politik? Mit welchen gesellschaftlichen Haltungen arbeiten Künstler*innen im Tanz? Und wie wirken partizipative Projekte in die Gesellschaft?

     

     

  • Mo
    21
    Okt
    2019

    Forum – Kulturpolitische Perspektiven auf Stadträume

    19:30Hannover | Theater an der Glocksee

    Das Forum fragt in zwei Diskussionsveranstaltungen nach Perspektiven auf einen möglichen Umgang mit Kultur und Stadträumen: Was bedeutet bürgerschaftliche Teilhabe wirklich, wo kann Kultur Diskurse initiieren, wo lassen sich Hemmschwellen senken und Potentiale entwickeln? Wo müssen Kultur und Gesellschaft beweglicher werden, wo gilt es, Errungenes zu bewahren oder weiterzudenken? Auf dem Podium werden Gäste begrüßt, die sich in den vergangenen Monaten intensiv mit solchen Fragen auseinandergesetzt haben – als Berater*innen von Kommunen, die sich als Europäische Kulturhauptstadt bewerben.

    Am 21. Oktober 2019 ist Holger Bergmann als Panelist eingeladen. Er ist Kurator und Mentor vor allem in den darstellenden Künsten und Geschäftsführer des Fonds Darstellende Künste. Er beriet die Kulturhauptstadtbewerbung RUHR.2010 und war Kulturhauptstadtbeauftragter der Stadt Mülheim. Aktuell berät er die Stadt Nürnberg bei ihrer Kulturhauptstadtbewerbung. Außerdem ist er Initiator und Vorsitzender des Netzwerks Die Vielen, in dem sich Kulturschaffende bundesweit zusammengeschlossen haben, um für Toleranz und Demokratie zu streiten.

    Kunst umgehen ist bereits seit sieben Jahren das Vermittlungsprogramm für Kunst und öffentliche Räume des Kulturbüros der Landeshauptstadt Hannover. Das Programm wird konzipiert und durchgeführt von Anna Grunemann, Thomas Kaestle und Christiane Oppermann.

    Weitere Informationen gibt es hier.

     

     

  • Fr
    17
    Jan
    2020

    BUNDESKONGRESS Happy Honoraruntergrenze alles Gute zum Geburtstag!

    14:00Berlin | HAU2

    Im Zuge des letzten Bundeskongresses 2015 in Hamburg hat sie das Licht der Welt der freien darstellenden Künste erblickt – die bundesweite Honoraruntergrenze. Neben dem Geschäftsführer des Fonds Holger Bergmann überbringen auch Dr. Sebastian Seidel, Geschäftsführer Sensemble Theater, Marianne Ramsay-Sonneck, Vorstandsmitglied Landesverband Darstellende Künste Berlin und Mitglied der Künstler*innengruppe Club Real ihre offiziellen Glückwünsche.

    Das anschließende Podium geht der Frage nach, was nach den letzten fünf Jahren noch zu tun bleibt und wie sich die Honoraruntergrenze darüber hinaus in den nächsten fünf bis fünfundfünfzig Jahren entwickeln sollte. Weitere Informationen finden Sie hier.

     

  • Fr
    17
    Jan
    2020

    BUNDESKONGRESS Wir sind längst da...

    14:30Berlin | HAU3

    Aktuell gibt es immer mehr und immer neue Förderprogramme, die sich dem ländlichen Raum widmen. Doch die Freien Darstellende Künste sind – wie es Prof. Dr. Wolfgang Schneider bereits beim BUNDESFORUM 2019 hervorhob – oftmals die kulturelle Grundversorgung vor Ort. Theater und Künstler*innen auf dem Land kennen ihr Publikum, wissen, was funktioniert. Die Frage bei dieser Veranstaltung im Rahmen des BUNDESKONGRESSES ist, was die Politik in diesem Fall von regionalen Theatern und Künstler*innen lernen kann.
    Der Vorstandsvorsitzende des Fonds Prof. Dr. Wolfgang Schneider und Georg Kistner (Theater Lindenhof) führen aus wissenschaftlicher Sicht und theaterpraktischer Erfahrung in dieses Thema ein, das auch in einer anschließenden Podiumsdiskussion weiter erörtert wird. Weitere Informationen finden Sie hier.

     

  • So
    23
    Feb
    2020

    Kulturpolitisches Kolloquium Loccum

    9:45Loccum | Ev. Akademie

    Die diesjährige Ausgabe des kulturpolitischen Kolloquiums in Loccum (21. – 23. Februar 2020) widmet sich dem Thema „Kulturpolitik und Rechtspopulismus“. In einem Plenum aus Vertreter*innen verschiedener kulturinstitutioneller Bereiche (Museum, Theater, Kulturverwaltung) mit dem Titel „Gesellschaftliche Veränderungen verstehen, aufnehmen und bearbeiten – wie müssen sich Kulturinstitutionen verändern?“ ist Holger Bergmann, der Geschäftsführer des Fonds als Inputgeber für den Bereich des Theaters zu Gast und wird mit den Teilnehmer*innen herausstellen, wie Kulturinstitutionen aufgestellt sein müssen, um gesellschaftlich wirken zu können?
    Weitere Informationen finden Sie hier.

     

  • Mo
    27
    Apr
    2020

    Meet up: Fonds

    12:00Online-Event des PAP

    Christina Roth und Steffen Klewar beantworten in 20-minütigen Slots online Fragen zum Antragsvorgehen und zu den Förderungen des Fonds Darstellende Künste. Die nächste Antragsfrist in der Projektförderung ist der 02. Mai 2020. Anmeldungen bitte bis spätestens 25. April 2020 an beratung(at)pap-berlin.de.
    Weitere Informationen finden Sie hier.

     

  • Fr
    08
    Mai
    2020
    Sa
    09
    Mai
    2020

    Glänzende Aktionstage

    Stream

    DIE VIELEN organisieren am 8. und 9. Mai 2020 GLÄNZENDE AKTIONSTAGE, um den 75. Jahrestag der Befreiung Deutschlands vom Nationalsozialismus und die Beendigung des Zweiten Weltkrieges in Gedenken würdig zu feiern sowie am folgenden Tag, dem Europatag, ein offenes EUROPA DER VIELEN zu proklamieren. Verbunden mit den Aktionstagen ist die Idee, die beiden Daten als Erinnerungs- und Gedenktage im kollektiven Bewusstsein zu verankern.

    In einem Glänzenden Stream werden am 8. und 9. Mai die länderübergreifenden Aktionen gebündelt Beiträge der über 4.400 Unterzeichner*innen der Erklärungen der Vielen in Deutschland und Österreich gezeugt.

    GLÄNZENDER STREAM
    Livestream unter: www.dievielen.de/stream
    Sendezeiten
    8. Mai von 18 bis 24 Uhr
    9. Mai von 12.30 bis 13.30 Uhr

     

  • Mi
    20
    Mai
    2020

    Tabori Preis 2020

    19:00Online-Preisverleihung

    Die diesjährige Preisverleihung zur Vergabe des Tabori Preises 2020 muss aufgrund der aktuellen Situation leider entfallen.

    Die Preisträger*innen und Ausgezeichneten des Tabori Preises 2020 werden auf besondere und bisher einmalige Art und Weise bekanntgegeben. In einem Online-Preisverleihung am 20. Mai 2020 werden die Preisträger*innen und Ausgezeichneten – über Webseite und Social-Media-Kanäle des Fonds gestreamt – ihre Ehrung durch den Fonds erhalten. Also: Save the Date!

     

  • Di
    07
    Jul
    2020

    Fördersysteme und Förderbedarfe für eine Kultur der Digitalität

    16:30Online-Seminar

    Am 07. Juli 2020 um 16.30 Uhr ist der Geschäftsführer des Fonds Holger Bergmann zu Gast im Online-Seminar der Kulturpolitische Gesellschaft e.V. zum Thema „Förderbedarfe und Förderungssystematiken“ wird er über Nachhaltigkeit in der Förderungspraxis und ein Umdenken der Förderstrukturen sprechen.

    Weitere Informationen zur Veranstaltung und zur Anmeldung finden Sie hier.

     

  • Fr
    25
    Sep
    2020

    Konferenz "Kultur der [Freiheit] der Kultur"

    13:00Düsseldorf | NRW-Forum

    Am 25. September 2020 um 13 Uhr ist der Geschäftsführer des Fonds Holger Bergmann zu Gast bei der Fachkonferenz „Kultur der [Freiheit] der Kultur" und wird dort zum Thema „Kunst/Künstler*innen und Freiheit“ sprechen. Veranstaltet wird die Fachkonferenz im NRW-Forum Düsseldorf zur Frage „Wie gehen kommunale Veranstalter, Verwaltungen und Politik mit Angriffen auf die Freiheit von Kunst und Kultur um?“ gemeinsam vom NRW KULTURsekretariat (Wuppertal) und dem NRW Kultursekretariat Gütersloh.

    Weitere Informationen zur Veranstaltung und zur Anmeldung finden Sie hier.

     

  • Fr
    02
    Okt
    2020

    8. Branchentreff der Freien Darstellenden Künste „DAS SEHEN WIR DANN!? – Flexibilitäten einer freien Szene“

    11:00Berlin | Uferstudios

    Am 2. Oktober 2020 ist Holger Bergmann, Geschäftsführer des Fonds Darstellende Künste, zu Gast beim 8. Branchentreff der Freien Darstellenden Künste in den Uferstudios und gibt um 11 Uhr im Panel „Seid ihr okay!? – Kulturpolitische Bestandsaufnahme“ mit weiteren kulturpolitischen Akteur*innen einen Einblick in die derzeitige Situation der Freien Szene.

    Das komplette Programm und weitere Informationen finden Sie hier.

     

  • Mi
    07
    Okt
    2020

    Öffentliche Info-Veranstaltung zu #TakeThat | ausgebucht

    11:00ZOOM-Veranstaltung

    Am 07. Oktober 2020 um 11.00 Uhr stellt der Fonds Darstellende Künste die #TakeThat-Programme in einer öffentlichen Informationsveranstaltung via Zoom vor. Dabei werden die aktuellen Förderprogramme vorgestellt und erste Rückfragen dazu beantwortet.

    Aufgrund der hohen Nachfrage ist die Anmeldung für diese Veranstaltung leider nicht mehr möglich. Weitere Zoom-Formate mit gezielten Beratungsschwerpunkten sowie Veranstaltungen zu einer Übersicht der #TakeThat-Programme sind in Planung und werden noch heute auf der Webseite veröffentlicht.

    Weitere Informationen zu den neuen Förderprogrammen finden Sie hier.

     

  • Mi
    07
    Okt
    2020

    Info-Veranstaltung zu #TakeThat für Förderinstitutionen aus Kommunen und Ländern

    14:00ZOOM-Veranstaltung

    Am 07. Oktober 2020 um 14.00 Uhr lädt der Geschäftsführer des Fonds Darstellende Künste die Theaterreferent*innen der Länder und Vertreter*innen der Kulturförderinstitution aus Kommunen und Ländern zu einem Austausch über die neuen #TakeThat-Programme des Fonds ein.  

    Weitere Informationen zu den neuen Förderprogrammen finden Sie hier.

     

  • Fr
    09
    Okt
    2020

    Info-Zoom zu #TakeThat | ausgebucht

    12:00ZOOM-Veranstaltung

    Am 09. Oktober 2020 um 12.00 Uhr stellt der Fonds Darstellende Künste erneut die #TakeThat-Programme in einer öffentlichen Informationsveranstaltung via Zoom vor. Dabei liegt der Fokus darauf einen Überblick über die Vielfalt der aktuellen Förderprogramme des Maßnahmenpaketes zu geben. Dieses Format dient vor allem dazu herauszufinden, welches der Programme für Sie und Ihre Antragstellung in Frage kommen kann. Bitte nehmen Sie zusätzlich die digitalen Beratungsformate war, in denen dann stärker auf gezielte Fragen zum jeweiligen Programm eingegangen werden kann. Weitere Informationen zu den neuen Förderprogrammen finden Sie hier. Weitere Termine folgen...

     

  • Fr
    09
    Okt
    2020

    Info-Zoom zu #TakeCare | ausgebucht

    14:00ZOOM-Veranstaltung

    Am 09. Oktober 2020 um 14.00 Uhr stellt Christina Röfer vom Fonds Darstellende Künste das Förderprogramm #TakeCare in einer öffentlichen Informationsveranstaltung via Zoom vor. Teilnehmende haben die Möglichkeit, über die Chatfunktion Rückfragen zu stellen. Die Informationsverstaltung dauert circa 45 Minuten.

    Aufgrund der hohen Nachfrage ist die Anmeldung für diese Veranstaltung leider nicht mehr möglich. Weitere Zoom-Formate mit gezielten Beratungsschwerpunkten sowie Veranstaltungen zu einer Übersicht der #TakeThat-Programme sind in Planung und werden noch heute auf der Webseite veröffentlicht. Weitere Informationen zu den neuen Förderprogrammen finden Sie hier.

     

  • Mo
    12
    Okt
    2020

    Info-Zoom zu #TakeAction – Performance | #TakeAction – Off-Tourneetheater | ausgebucht

    11:00ZOOM-Veranstaltung

    Am 12. Oktober 2020 um 11.00 Uhr stellt der Fonds Darstellende Künste die Förderprogramme #TakeAction – Performance, Sprech- und Musiktheater und #TakeAction – Off-Tourneetheater in einer öffentlichen Informationsveranstaltung via Zoom vor. Teilnehmende haben die Möglichkeit, über die Chatfunktion Rückfragen zu stellen. Die Informationsverstaltung dauert circa 45 Minuten.

    Die Anmeldung für diese Veranstaltung ist geschlossen.

     

  • Mo
    12
    Okt
    2020

    Info-Zoom zu #TakeAction – Theater im Öffentlichen Raum | Zeitgenössischer Zirkus

    14:00ZOOM-Veranstaltung

    Am 12. Oktober 2020 um 14.00 Uhr stellt der Fonds Darstellende Künste das Förderprogramm #TakeAction – Theater im Öffentlichen Raum | Zeitgenössischer Zirkus in einer öffentlichen Informationsveranstaltung via Zoom vor. Teilnehmende haben die Möglichkeit, über die Chatfunktion Rückfragen zu stellen. Die Informationsverstaltung dauert circa 45 Minuten. Weitere Informationen zu den neuen Förderprogrammen finden Sie hier.

    Die Anmeldung für diese Veranstaltung ist geschlossen. Weitere Veranstaltung dieser Art sind in Planung.

     

  • Di
    13
    Okt
    2020

    Info-Zoom zu #TakeAction – Figuren- und Objekttheater

    11:00ZOOM-Veranstaltung

    Am 13. Oktober 2020 um 11.00 Uhr stellt der Fonds Darstellende Künste das Förderprogramm #TakeAction – Figuren- und Objekttheater in einer öffentlichen Informationsveranstaltung via Zoom vor. Teilnehmende haben die Möglichkeit, über die Chatfunktion Rückfragen zu stellen. Die Informationsverstaltung dauert circa 45 Minuten. Weitere Informationen zu den neuen Förderprogrammen finden Sie hier.

    Die Anmeldung für diese Veranstaltung ist geschlossen. Weitere Formate dieser Art sind in Planung.

     

  • Mi
    14
    Okt
    2020

    Info-Zoom zu #TakeAction – Kinder- und Jugendtheater

    11.00 UhrZOOM-Veranstaltung

    Am 14. Oktober 2020 um 11.00 Uhr stellt der Fonds Darstellende Künste das Förderprogramm #TakeAction – Kinder- und Jugendtheater in einer öffentlichen Informationsveranstaltung via Zoom vor. Teilnehmende haben die Möglichkeit, über die Chatfunktion Rückfragen zu stellen. Die Informationsverstaltung dauert circa 45 Minuten. Weitere Informationen zu den neuen Förderprogrammen finden Sie hier.

    Die Anmeldung für diese Veranstaltung ist geschlossen.

     

  • Mi
    14
    Okt
    2020

    Info-Zoom zu #TakeNote und #TakePlace

    14.00 UhrZOOM-Veranstaltung

    Am 14. Oktober 2020 um 14.00 Uhr stellt der Fonds Darstellende Künste die Förderprogramme #TakeNote und #TakePlace in einer öffentlichen Informationsveranstaltung via Zoom vor. Teilnehmende haben die Möglichkeit, über die Chatfunktion Rückfragen zu stellen. Die Informationsverstaltung dauert circa 45 Minuten. Weitere Informationen zu den neuen Förderprogrammen finden Sie hier.

    Die Anmeldung für diese Veranstaltung ist geschlossen.

     

  • Do
    15
    Okt
    2020

    Info-Zoom | Hilfe, ich bin gefördert! Wie geht es weiter?

    11:00ZOOM-Veranstaltung

    Am 15. Oktober 2020 um 11.00 Uhr informiert Christina Röfer des Fonds Darstellende Künste die im Programm #TakeCare geförderten Künstler*innen über den weiteren Verlauf des Förderverfahrens und die Abwicklung Ihrer Vorhaben.  

    Die Anmeldung für diese Veranstaltung ist geschlossen.

     

  • Do
    15
    Okt
    2020

    Info-Zoom zu #TakePart

    14.00 UhrZOOM-Veranstaltung

    Am 15. Oktober 2020 um 14.00 Uhr stellt der Fonds Darstellende Künste das Förderprogramme #TakePart in einer öffentlichen Informationsveranstaltung via Zoom vor. Teilnehmende haben die Möglichkeit, über die Chatfunktion Rückfragen zu stellen. Die Informationsverstaltung dauert circa 45 Minuten. Weitere Informationen zu den neuen Förderprogrammen finden Sie hier.

    Die Anmeldung für diese Veranstaltung ist geschlossen.

     

  • Fr
    16
    Okt
    2020

    Info-Zoom zu #TakeCare

    14:00ZOOM-Veranstaltung

    Am 16. Oktober 2020 um 14.00 Uhr stellt Christina Röfer vom Fonds Darstellende Künste das Förderprogramm #TakeCare in einer öffentlichen Informationsveranstaltung via Zoom vor. Teilnehmende haben die Möglichkeit, über die Chatfunktion Rückfragen zu stellen. Die Informationsverstaltung dauert circa 45 Minuten. Weitere Informationen zu den neuen Förderprogrammen finden Sie hier.

    Die Anmeldung für diese Veranstaltung ist geschlossen.

     

  • Mo
    19
    Okt
    2020

    Info-Zoom zur Konzeptionsförderung

    14:00ZOOM-Veranstaltung

    Am 19. Oktober 2020 um 14.00 Uhr stellt Holger Bergmann das Förderprogramm der Konzeptionsförderung in einer öffentlichen Informationsveranstaltung via Zoom vor. Teilnehmende haben die Möglichkeit, über die Chatfunktion Rückfragen zu stellen. Die Informationsverstaltung dauert circa 45 Minuten. Weitere Informationen zu den neuen Förderprogrammen finden Sie hier.

    Die Anmeldung für diese Veranstaltung ist geschlossen.

     

  • Mi
    21
    Okt
    2020

    Info-Zoom | Update für Vertreter*innen von Förderinstitutionen

    14:00ZOOM-Veranstaltung

    Am 21. Oktober 2020 um 14.00 Uhr lädt der Geschäftsführer des Fonds Darstellende Künste die Theaterreferent*innen der Länder und Vertreter* innen der Kulturförderinstitution aus Kommunen und Ländern zu einem Austausch über die neuen #TakeThat-Programme des Fonds ein.  Weitere Informationen zu den neuen Förderprogrammen finden Sie hier.

    Die Anmeldung für diese Veranstaltung ist geschlossen.

     

  • Di
    27
    Okt
    2020

    Info-Zoom | #TakeAction Junges Publikum | #TakeAction Figuren- und Objekttheater

    11:00ZOOM-Veranstaltung

    Am 27. Oktober 2020 um 11.00 Uhr stellt der Fonds Darstellende Künste die Förderprogramme #TakeAction Junges Publikum und #TakeAction Figuren- und Objekttheater in einer öffentlichen Informationsveranstaltung via Zoom vor. Teilnehmende haben die Möglichkeit, über die Chatfunktion Rückfragen zu stellen. Die Informationsverstaltung dauert circa 45 Minuten. Weitere Informationen zu den neuen Förderprogrammen finden Sie hier.

    Die Anmeldung für diese Veranstaltung ist geschlossen. 

     

  • Di
    27
    Okt
    2020

    Info-Zoom | #TakeAction Performance | #TakeAction Off-Tourneetheater | #TakeAction Theater im Öffentlichen Raum

    15:00ZOOM-Veranstaltung

    Am 27. Oktober 2020 um 15.00 Uhr stellt der Fonds Darstellende Künste die Förderprogramme #TakeAction Performance, #TakeAction Off-Tourneetheater und #TakeAction Theater im Öffentlichen Raum in einer öffentlichen Informationsveranstaltung via Zoom vor. Teilnehmende haben die Möglichkeit, über die Chatfunktion Rückfragen zu stellen. Die Informationsverstaltung dauert circa 45 Minuten. Weitere Informationen zu den neuen Förderprogrammen finden Sie hier.

    Die Anmeldung für diese Veranstaltung ist geschlossen.

     

  • Do
    29
    Okt
    2020

    Info-Zoom | Hilfe, ich bin gefördert! Wie geht es weiter?

    14:00ZOOM-Veranstaltung

    Am 29. Oktober 2020 um 14.00 Uhr informiert Christina Röfer des Fonds Darstellende Künste die im Programm #TakeCare geförderten Künstler*innen über den weiteren Verlauf des Förderverfahrens und die Abwicklung Ihrer Vorhaben.  

    Die Anmeldung für diese Veranstaltung ist geschlossen.

     

  • Fr
    30
    Okt
    2020

    Info-Zoom | #TakePart

    11:00ZOOM-Veranstaltung

    Am 30. Oktober 2020 um 11.00 Uhr stellt der Fonds Darstellende Künste das Förderprogramm #TakePart in einer öffentlichen Informationsveranstaltung via Zoom vor. Teilnehmende haben die Möglichkeit, über die Chatfunktion Rückfragen zu stellen. Die Informationsverstaltung dauert circa 45 Minuten. Weitere Informationen zu den neuen Förderprogrammen finden Sie hier.

    Die Anmeldung für diese Veranstaltung ist geschlossen.

     

  • Fr
    30
    Okt
    2020

    Info-Zoom | #TakePlace #TakeNote

    14:00ZOOM-Veranstaltung

    Am 30. Oktober 2020 um 14.00 Uhr stellt der Fonds Darstellende Künste die Förderprogramme #TakePlace #TakeNote in einer öffentlichen Informationsveranstaltung via Zoom vor. Teilnehmende haben die Möglichkeit, über die Chatfunktion Rückfragen zu stellen. Die Informationsverstaltung dauert circa 45 Minuten. Weitere Informationen zu den neuen Förderprogrammen finden Sie hier.

    Die Anmeldung für die Veranstaltung ist geschlossen.

     

  • Di
    10
    Nov
    2020

    Info-Zoom #TakeNote | #TakePlace | #TakePart

    11:00ZOOM-Veranstaltung

    Am 10. November 2020 um 11.00 Uhr stellt der Fonds Darstellende Künste die Förderprogramme #TakeNote | #TakePlace | #TakePart in einer öffentlichen Informationsveranstaltung via Zoom vor. Teilnehmende haben die Möglichkeit, über die Chatfunktion Rückfragen zu stellen. Die Informationsverstaltung dauert circa 45 Minuten. Weitere Informationen zu den neuen Förderprogrammen finden Sie hier.

    Die Anmeldung für diese Veranstaltung ist geschlossen.

     

  • Mi
    09
    Dez
    2020

    handeln zwischen glanz und niedergang, oder no fear – my dear

    17:00 Uhr c.t.ZOOM-Veranstaltung der Universität Leipzig

    Holger Bergmann im Gespräch mit Michael Wehren (Institut für Theaterwissenschaft)

    Holger Bergmann skizziert in einem kurzen Vortrag einige aktuelle Herausforderungen für die Künste und befragt die Möglichkeiten eines utopisch-illusionistischen Raums. Bergmann beleuchtet dabei die gesellschaftspolitische Gestaltungskraft der Künste in Zeiten zwischen Pandemie und (Post-)Demokratie. Danach steht er im Gespräch mit Michael Wehren für eine Diskussion aktueller Fragen zur Verfügung.

    Zur Anmeldung gelangen Sie hier (unter "Freie Radikale").

  • Do
    14
    Jan
    2021

    Info-Zoom #TakeCare

    10:00ZOOM-Veranstaltung

    Am 14. Januar 2021 um 10.00 Uhr stellt der Fonds Darstellende Künste die Förderprogramme #TakeCare in einer öffentlichen Informationsveranstaltung via Zoom vor. Die Teilnehmenden haben die Möglichkeit, über die Chatfunktion Rückfragen zu stellen. Die Informationsverstaltung dauert circa 45 Minuten. Weitere Informationen zu den neuen Förderprogrammen finden Sie hier.

    Die Anmeldung für diese Veranstaltung ist geschlossen.

     

  • Mo
    18
    Jan
    2021

    Info-Zoom #TakeCare

    14:00ZOOM-Veranstaltung

    Am 18. Januar 2021 um 14.00 Uhr stellt der Fonds Darstellende Künste das Förderprogramm #TakeCare in einer öffentlichen Informationsveranstaltung via Zoom vor. Die Teilnehmende haben die Möglichkeit, über die Chatfunktion Rückfragen zu stellen. Die Informationsverstaltung dauert circa 45 Minuten. Weitere Informationen zu den neuen Förderprogrammen finden Sie hier.

    Die Anmeldung für diese Veranstaltung ist geschlossen.

     

  • Mi
    20
    Jan
    2021

    Info-Zoom #TakeCare

    10:00ZOOM-Veranstaltung

    Am 20. Januar 2021 um 10.00 Uhr stellt der Fonds Darstellende Künste das Förderprogramm #TakeCare in einer öffentlichen Informationsveranstaltung via Zoom vor. Die Teilnehmende haben die Möglichkeit, über die Chatfunktion Rückfragen zu stellen. Die Informationsverstaltung dauert circa 45 Minuten. Weitere Informationen zu den neuen Förderprogrammen finden Sie hier.

    Die Anmeldung für diese Veranstaltung ist geschlossen.

     

  • Do
    21
    Jan
    2021

    Info-Zoom AUTONOM

    12:00ZOOM-Veranstaltung

    Am 21. Januar 2021 um 12.00 Uhr stellt der Fonds Darstellende Künste das Förderprogramme AUTONOM in einer öffentlichen Informationsveranstaltung via Zoom vor. Die Teilnehmende haben die Möglichkeit, über die Chatfunktion Rückfragen zu stellen. Die Informationsverstaltung dauert circa 45 Minuten. Weitere Informationen zu den neuen Förderprogrammen finden Sie hier.

    Zur Anmeldung für diese Veranstaltung geht es hier.

     

  • Do
    21
    Jan
    2021

    Info-Zoom GLOBAL VILLAGE PROJECTS

    14:00ZOOM-Veranstaltung

    Am 21. Januar 2021 um 12.00 Uhr stellt der Fonds Darstellende Künste das Förderprogramme GLOBAL VILLAGE PROJECTS in einer öffentlichen Informationsveranstaltung via Zoom vor. Die Teilnehmende haben die Möglichkeit, über die Chatfunktion Rückfragen zu stellen. Die Informationsverstaltung dauert circa 45 Minuten. Weitere Informationen zu den neuen Förderprogrammen finden Sie hier.

    Zur Anmeldung für diese Veranstaltung geht es hier.

     

  • Di
    09
    Feb
    2021

    WAS NUN? Digitale Informationsveranstaltung des BFDK für geförderte Antragssteller*innen der NEUSTART KULTUR Programme des Fonds Darstellende Künste

    17:00Informations-Zoom

    Der Bundesverband Freie Darstellende Künste (BFDK) bietet in dieser Informationsveranstaltung erste Hinweise und Vernetzungsmöglichkeiten. Das Angebot richtet sich an Personen und Zusammenschlüsse, die bereits einen positiven Bescheid durch den Fonds Darstellende Künste für eines seiner Programme im Rahmen von NEUSTART KULTUR erhalten haben.

    Antrag durch, Geld bewilligt, wunderbar! Aber dann geht die Arbeit weiter und viele Fragen geistern durch die Köpfe: Was sind die ersten Schritte nach der Bewilligung? Worauf muss ich bei der Projektgestaltung mit Blick auf die Förderung achten? Was ist ein Verwendungsnachweis und wie sieht so etwas konkret aus? Was passiert bei Änderungen im Projekt? Wie funktioniert ein Mittelabruf? Was muss beachtet werden? Welche Fallstricke gibt es? Wie verhandele ich mit Kolleg*innen und wie genau muss eigentlich ein Vertrag aussehen? Ist es vielleicht doch einfacher als es aussieht? Was lässt sich unter den gegebenen Umständen tatsächlich realisieren? Digital? Analog? Was nun???

    Eine Anmeldung ist unbedingt erforderlich und geschieht durch eine E-Mail an veranstaltung@darstellende-kuenste.de bis zum 5. Februar 2021. Jede*r, die*der sich anmeldet, kann im Vorfeld drei konkrete Fragen einreichen, die in Vorbereitungen mit einbezogen werden.

    ZOOM | WAS NUN? ist eine Veranstaltung des Bundesverbandes Freie Darstellende Künste in Kooperation mit der AGENTUR FÜR FAST ALLES. Gefördert vom Fonds Darstellende Künste.

     

  • Fr
    12
    Feb
    2021

    Gegenwart und Zukunft des antifaschistischen Theaters: Neue Allianzen für ein antifaschistisches Theater der Zukunft

    20:30Literatur-Forum im Brecht-Haus | Livestream

    Am 12. Februar 2021 ist Holger Bergmann im Rahmen eines zweitägigen Austauschs zum Thema "Antifaschistisches Theater. Wie politisch darf Theater sein?" Teil einer Podiumsdikussion mit Julia Wissert und Leon Kahane. Moderiert wird die Veranstaltung von Margarita Tsomou.

    In den letzten Jahren ist das sich langsam diversifizierende Theater verstärkt in den Fokus rechter Angriffe und Gewalt geraten. Plötzlich mussten sich auch bis dahin verschonte Theatermacher*innen und Künstler*innen mit der Bandbreite rechter Bedrohungen auseinandersetzen, die u.a. für Migrant*innen, Jüd*innen, PoC und Menschen mit Behinderung immer schon alltäglich war. Gleichzeitig ging damit eine Politisierung der Theaterszene einher, die zu Organisierung und Solidarisierung führte.  Nach einem kurzen Rückblick auf die Ereignisse der letzten Jahre sucht das Podium nach Wegen zu einem antifaschistischen Theater der Zukunft. Welche Allianzen, welchen Austausch und welche Formen der Zusammenarbeit braucht es dafür zwischen Künstler*innen, Aktivist*innen und Zivilgesellschaft?

    Die Veranstaltung findet als Livestream über YouTube statt. Mehr Informationen finden Sie hier.

     

  • Do
    25
    Feb
    2021

    WAR SCHÖN. KANN WEG… Alter(n) in der darstellenden Kunst

    10:00Online-Konferenz

    Am 25. Februar 2021 ist Geschäftsführer Holger Bergmann mit einem Impulsvortrag zu Gast bei der Online-Konferenz "WAR SCHÖN. KANN WEG… Alter(n) in der darstellenden Kunst".

    Aufgrund der sich stetig verändernden Altersstruktur unserer Gesellschaft verändert sich auch die Perspektive auf den Begriff ‚Alter‘. Welche Herausforderungen stellen sich diesbezüglich Künstlerinnen und Künstler in der darstellenden Kunst, egal ob sie am Anfang einer Karriere stehen oder etabliert sind? In welchem Verhältnis stehen Alter und Kunst zueinander? Welche Grundlagen sind notwendig, um altersunabhängig langfristig gut arbeiten zu können? Welche strukturellen Hindernisse gilt es zu überwinden und wie sehen Lösungen aus? Diesen und weiteren Fragen widmet sich das Online-Symposium, zu dem das Künstlerduo Angie Hiesl + Roland Kaiser einlädt. Weitere Informationen zum Programm und zur Anmeldung finden Sie hier.

  • Mi
    10
    Mrz
    2021

    Info-Zoom #TakePart

    11:00ZOOM-Veranstaltung

    Am 10. März 2021 um 11.00 Uhr stellt der Fonds Darstellende Künste sein aktualisiertes Förderprogramm #TakePart in einer öffentlichen Informationsveranstaltung via Zoom vor. Die Teilnehmer*innen haben die Möglichkeit, über die Chatfunktion Rückfragen zu stellen. Die Informationsverstaltung dauert circa 45 Minuten. Weitere Informationen zu den neuen Förderprogrammen finden Sie hier.

    Die Anmeldung für diese Veranstaltung ist nicht mehr möglich.

     

  • Sa
    13
    Mrz
    2021

    Identitätspolitik und Kunstfreiheit: Wer darf soll muss kann was wie wo zeigen - oder auch nicht?

    14:30Online Symposium

    Das Symposium, bei dem Geschäftsführer Holger Bergmann zu Gast sein wird, thematisiert legitime und illegitime Grenzen der Kunstfreiheit sowie Kennzeichen von Identitätspolitik und ihre Auswirkungen auf den Kulturbetrieb. Gemeinsam mit Kathrin Röggla, Autorin und Professorin für Literarisches Schreiben an der KHM, und Ijoma Mangold, Autor und Literaturkritiker u.a. bei DIE ZEIT, werden sich die aktuellen Debatten um Cancel Culture, Rassismus, Meinungs- und Kunstfreiheit im Vergleich zu rechten Angriffen angesehen, Mechanismen und Intensionen analysiert und geklärt, wo sie sich unterscheiden.

    Anmeldung bis zum 10. März 2021 unter: kunstfreiheit@dievielen.de

    Das Symposium ist Teil der Reihe „Dialoge Kunstfreiheit“ und wird unterstützt von der Bundeszentrale für politische Bildung.

  • Mi
    17
    Mrz
    2021

    Info-Zoom #TakePart

    15:00ZOOM-Veranstaltung

    Am 17. März 2021 um 15.00 Uhr stellt der Fonds Darstellende Künste sein aktualisiertes Förderprogramm #TakePart in einer öffentlichen Informationsveranstaltung via Zoom vor. Die Teilnehmer*innen haben die Möglichkeit, über die Chatfunktion Rückfragen zu stellen. Die Informationsverstaltung dauert circa 45 Minuten. Weitere Informationen zu den neuen Förderprogrammen finden Sie hier.

    Die Anmeldung für diese Veranstaltung ist geschlossen.

     

  • Fr
    19
    Mrz
    2021

    Info-Zoom #TakePart

    15:00ZOOM-Veranstaltung

    Am 19. März 2021 um 15.00 Uhr stellt der Fonds Darstellende Künste sein aktualisiertes Förderprogramm #TakePart in einer öffentlichen Informationsveranstaltung via Zoom vor. Die Teilnehmer*innen haben die Möglichkeit, über die Chatfunktion Rückfragen zu stellen. Die Informationsverstaltung dauert circa 45 Minuten. Weitere Informationen zu den neuen Förderprogrammen finden Sie hier.

    Die Anmeldung für diese Veranstaltung ist geschlossen.

     

  • Di
    23
    Mrz
    2021

    Info-Zoom #TakePart

    11:00ZOOM-Veranstaltung

    Am 23. März 2021 um 11.00 Uhr stellt der Fonds Darstellende Künste sein aktualisiertes Förderprogramm #TakePart in einer öffentlichen Informationsveranstaltung via Zoom vor. Die Teilnehmer*innen haben die Möglichkeit, über die Chatfunktion Rückfragen zu stellen. Die Informationsverstaltung dauert circa 45 Minuten. Weitere Informationen zu den neuen Förderprogrammen finden Sie hier.

    Die Anmeldung für diese Veranstaltung ist geschlossen.

     

  • Fr
    26
    Mrz
    2021

    Info-Zoom #TakeThat – Einblicke in die Fördersituation mit Geschäftsführer Holger Bergmann

    11:00ZOOM-Veranstaltung

    Am 26. März 2021 um 11.00 Uhr stellt der Geschäftsführer des Fonds Darstellende Künste Holger Bergmann in einer öffentlichen Informationsveranstaltung via Zoom die Fördersituation um die #TakeThat-Programme vor und gibt Einblicke in die Hintergründe der Förderungen. Was gibt es für Vergabeverfahren beim Fonds? Wie sind die Jurykonstellationen zusammengesetzt ? Und kommt eigentlich NEUSTART KULTUR II ? Die Teilnehmer*innen haben die Möglichkeit, über die Chatfunktion Rückfragen zu stellen. Die Informationsverstaltung dauert circa 45 Minuten.

    Die Anmeldung für diese Veranstaltung ist geschlossen.

     

  • Sa
    10
    Apr
    2021

    Was steckt drin in NEUSTART Kultur? Erfahrungsaustausch mit Holger Bergmann

    16:00SPD | Digitale Veranstaltung

    Mit dem Bundeshaushalt für 2021 wurde diese Maßnahme verlängert: Eine weitere Milliarde wird für NEUSTART Kultur bereitgestellt! Daher spricht Helge Lindh (SPD) mit Holger Bergmann, Geschäftsführer des Fonds Darstellende Künste, über die Erfahrungen aus der ersten Tranche und wirft auch – vorbehaltlich der Ausgestaltung konkreter Förderlinien – einen Blick darauf, was in NEUSTART Kultur für die Wuppertaler Kulturszene drinsteckt.

    Alle Informationen zur Anmeldung unter: www.helge-lindh.de/termin/neustart

     

  • Di
    13
    Apr
    2021

    Der schöne Schein spielt keine Rolle

    18:00Université du Luxembourg | Digitaler Vortrag

    Am 13. April 2021 ist Geschäftsführer Holger Bergmann mit einem Vortrag zum Thema "Der schöne Schein spielt keine Rolle. Das transformative Potenzial der darstellenden Künste" in der digitalen Vortragsreihe "Frühlingslektüren" des Instituts für deutsche Sprache, Literatur und Interkulturalität der Université du Luxembourg zu Gast.

     

  • Fr
    07
    Mai
    2021

    Zoom – was nun? Einstiegsberatung zu den Förderprogrammen #TakeThat

    12:00Info-Zoom | Bundesverband freie darstellende Künste e.V.

    BFDK Beratungsprogramm zu den #TakeThat Programmen in Kooperation mit der Agentur für fast Alles

    Anpassungen von Kosten- und Finanzierungsplänen, Einrichtung eines Kontos, Änderungen im Projekt usw. ...

    Welche Dinge müssen unbedingt von Vertragsabschluss bis zum Verwendungsnachweis beachtet werden? Welche Spielräume gibt es? Der BFDK gibt einen Einblick in die wichtigsten Punkte, die nun zu erledigen sind und welche Fehlerquellen umgangen werden können.

    Anmeldung bis 6. Mai, 10 Uhr unter beratung@fuerfastalles.de

    Die Zugangsdaten werden 24 Stunden vor Veranstaltung versendet.

  • Sa
    08
    Mai
    2021

    Die Vielen: Online-Symposium »Kunstfreiheit in der Klassengesellschaft: Die groben Unterschiede«

    14:30Online-Symposium

    Kunstfreiheit setzt voraus, dass der Zugang zur Kunst für Ausübende und Rezipierende nicht von Herkunft, Einkommen oder einer bestimmten (zugeschriebenen) Klassenzugehörigkeit abhängig ist. Die Fortschreibung von sozialer Segregation im Kunstbetrieb bedeutet eine Einschränkung der Kunstfreiheit. Deshalb wollen Die Vielen Klassismus und Klassengesellschaft in aktuellen gesellschaftlichen Kontexten betrachten und nach Auswirkungen auf den Kulturbetrieb und seine Strukturen - und umgekehrt - fragen.

    Unterzeichner*innen der Erklärungen der Vielen und Interessierte, sind eingeladen zur Diskursveranstaltung mit Impulsen von Francis Seeck (Geschlechterforscher*in und Antidiskriminierungstrainer*in), Klaus Dörre (Soziologe), Deniz Ohde (Schriftstellerin) und Derya Atakan (Sopranistin).

    Beiträge aus dem Kreis der Teilnehmer*innen, die weitere Aspekte des Themas einbringen, sind herzlich willkommmen!

    Anmeldung bis zum 6. Mai 2021 unter: https://us02web.zoom.us/webinar/register/WN_E4hS9YbxQYqAjkD11WUnPQ

    Das Symposium ist Teil der Reihe Dialoge Kunstfreiheit, die einen überregionalen Austausch innerhalb der Unterzeichner*innen der Erklärungen der VIELEN fördert. Es wird unterstützt von der Bundeszentrale für politische Bildung.

  • Di
    11
    Mai
    2021

    Ask & Answer zu den #TakeThat Programmen

    10:00Info-Zoom | Bundesverband freie darstellende Künste e.V.

    BFDK Beratungsprogramm zu den #TakeThat Programmen in Kooperation mit der Agentur für fast Alles

    Manchmal sind es die kleinen Fragen, die einen schnell voranbringen! Der Zoom Raum ist offen für die brennenden Fragen, die schnell beantwortet werden können. Themen können gebündelt und Netzwerke geknüpft werden.

    Ohne Anmeldung. Bitte etwas Zeit mitbringen.

     

    Link: https://us02web.zoom.us/j/89674352064?pwd=NHFqL2VLclVDMFNYelY5TlRweUZlZz09

    Meeting-ID: 896 7435 2064

    Kenncode: 784414

  • Mi
    12
    Mai
    2021

    Ask & Answer zu den #TakeThat Programmen

    16:00Info-Zoom | Bundesverband freie darstellende Künste e.V.

    BFDK Beratungsprogramm zu den #TakeThat Programmen in Kooperation mit der Agentur für fast Alles

    Manchmal sind es die kleinen Fragen, die einen schnell voranbringen! Der Zoom Raum ist offen für die brennenden Fragen, die schnell beantwortet werden können. Themen können gebündelt und Netzwerke geknüpft werden.

    Ohne Anmeldung. Bitte etwas Zeit mitbringen.

     

    Link: https://us02web.zoom.us/j/86784819766?pwd=MDFsVHhNOXVQSXhDTmdhWkV0ZWdsZz09

    Meeting-ID: 867 8481 9766

    Kenncode: 303969

     

  • Fr
    21
    Mai
    2021

    Ask & Answer zu den #TakeThat Programmen

    10:00Info-Zoom | Bundesverband freie darstellende Künste e.V.

    BFDK Beratungsprogramm zu den #TakeThat Programmen in Kooperation mit der Agentur für fast Alles

    Manchmal sind es die kleinen Fragen, die einen schnell voranbringen! Der Zoom Raum ist offen für die brennenden Fragen, die schnell beantwortet werden können. Themen können gebündelt und Netzwerke geknüpft werden.

    Ohne Anmeldung. Bitte etwas Zeit mitbringen.

     

    Link: https://us02web.zoom.us/j/89725520866?pwd=cTh4dXpWdXlRVDRPSkI2R1pFRnZIUT09

    Meeting-ID: 897 2552 0866

    Kenncode: 654003

     

     

  • Fr
    21
    Mai
    2021

    Tabori Preis 2021

    19.00 UhrOnline-Verleihung

    Am 21. Mai 2021 verleiht der Fonds Darstellende Künste zum 12. Mal den Tabori Preis, die bundesweit höchste Auszeichnung für die Freien Darstellenden Künste. Die Preisjury,wählt dabei die Gewinner*innen aus allen Gruppen und Künstler*innen aus, die in den vergangenen 5 Jahren vom Fonds Darstellende Künste ausgewählt und gefördert wurden.
    Da die öffentliche Preisverleihung in diesem Jahr leider nicht analog stattfinden kann, werden die Preisträger*innen und Ausgezeichneten – nach der Unboxing-Preisverleihung vom vergangenen Jahr – auch in diesem Jahr ihre Ehrung auf ganz besondere Art und Weise in einer erneuten Online-Preisverleihung erhalten.
    Allen Interessierten und Freund*innen der Freien Darstellenden Künste empfehlen wir daher: Seien Sie dabei und schalten Sie sich am 21. Mai 2021 um 19.00 Uhr mit Ihren digitalen Endgeräten dazu, wenn die bundesweit bemerkenswerten und bedeutenden Künstler*innen den Tabori Preis und die Tabori Auszeichnungen 2021 erhalten werden.

    Die Online-Preisverleihung wird auf der Webseite des Fonds veröffentlicht, den Stream und weitere Informationen finden Sie dann hier.

     

  • Mi
    26
    Mai
    2021

    Checkliste zu den #TakeThat Programmen

    16:00Info-Zoom | Bundesverband freie darstellende Künste e.V.

    BFDK Beratungsprogramm zu den #TakeThat Programmen in Kooperation mit der Agentur für fast Alles

    Hier geht es um die häufigsten Fehler im Ablauf der Abwicklung der Förderung und wie man sie vermeiden kann. Der Teufel steckt im Detail und wir stellen euch das Detailwissen bereit!

    Woran muss unbedingt gedacht werden? Wir stellen eine Checkliste vor mit der fast nichts mehr schief gehen kann. Zum Ende der Veranstaltung gibt es Zeit für Fragen.

    Anmeldung bis 18. Mai, 15 Uhr unter beratung@fuerfastalles.de

    Die Zugangsdaten werden 24 Stunden vor Veranstaltung versendet.

  • Mo
    31
    Mai
    2021

    Podium | Zwischen Gestaltungsauftrag und unrechtmäßiger Einflussnahme. Kulturpolitische Praxis in Zeiten von Rechtspopulismus

    13:30Online-Veranstaltung

    Am 31. Mai 2021 ist der Geschäftsführer des Fonds Holger Bergmann zu Gast auf der Jahrestagung „Museen in Zeiten von Rechtspopulismus“ ausgerichtet vom Landesverband der Museen zu Berlin und wird in der Podiumsdiskussion „Zwischen Gestaltungsauftrag und unrechtmäßiger Einflussnahme. Kulturpolitische Praxis in Zeiten von Rechtspopulismus“ über die Frage, wie sich der gesellschaftliche Einfluss des Rechtspopulismus auf Kulturinstitutionen auswirkt und welche Konsequenzen sich daraus für ihre Institutionen, ihr Programm und ihre Arbeitsweisen ergeben.

    Weitere Informationen zur Veranstaltung gibt es hier.

     

  • Sa
    05
    Jun
    2021

    TRANSFORMATIONEN | Gespräche und Positionen aus den Freien Darstellenden Künsten

    16:00Zoom

    Am 05. Juni 2021 ist der Fonds Darstellende Künste mit der Online-Veranstaltung „TRANSFORMATIONEN – Gespräche und Positionen aus den Freien Darstellenden Künsten“ im Rahmen des Festivals „Claiming Common Spaces III“ des Bündnisses internationaler Produktionshäuser auf Kampnagel zu Gast, um mit Akteur*innen der Freien Darstellenden Künste die Wandlungspotentiale und Veränderungen von Rahmenbedingungen des freien Produzierens zu befragen. Dort, wo künstlerische und gesellschaftliche Prozesse eng ineinandergreifen und Kunst in ihrer Betrachtung mit dem Moment ihrer Entstehung übereinkommt, liegt eine transformatorische Kraft für gesellschaftliche Gestaltungsprozesse, dem sich der Fonds verstärkt widmen möchte.

    Mit diesem Live-Talk (via Zoom 16:00-17.30 Uhr) startet eine Reihe an Veranstaltungen und Diskussionen rund um die im Juli erscheinende Publikation des Fonds „TRANSFORMATIONEN – Positionen zur Veränderung der Kunst- und Kulturlandschaft aus Kunst, Politik, und Journalismus“.

    Die Kraft zur Transformation der Freien Darstellenden Künsten begreift der Fonds als ein für die gesellschaftliche Fortentwicklung bedeutendes Feld und lädt aus diesem Grund die Künstler*innen

    • Sahar Rahimi (Monster Truck),
    • Stefan Kaegi (Rimini Protokoll) und
    • kainkollektiv ein, dies miteinander zu diskutieren. Flankiert durch Videostatements von
    • Sibylle Peters (geheimagentur),
    • Simone Dede Ayivi (angefragt) sowie
    • Sivan Ben Yishai und moderiert von
    • Margarita Tsomou

    versammelt diese Diskussion künstlerische Perspektiven und ventiliert einmal mehr die Frage „Was braucht die Kunst?“.

    Weitere Informationen gibt es hier.

     

  • So
    06
    Jun
    2021

    Podium | RIEN NE VA PLUS? ALLES IST MÖGLICH!

    16:00Online-Veranstaltung

    Holger Bergmann ist zu Gast auf dem dreitägigen Fachkongress RIEN NE VA PLUS? ALLES IST MÖGLICH!, der gemeinsam vom Bund der Szenografen und dem regie-netzwerk veranstaltet wird. In der Podiumsrunde wird er gemeinsam mit Amelie Deuflhard (Kampnagel Hamburg), Stefan Bläske (Theater Bremen) und Eva Behrendt  (Theater heute, Moderation) über das Produzieren von Theater im Übermorgen sprechen.

    Weitere Informationen zur Veranstaltung gibt es hier.

     

  • Do
    10
    Jun
    2021

    Vortrag | #TakeHeart

    18:00Online-Veranstaltung

    Holger Bergmann wird im Rahmen des flausen+Banden-Festivals einen Vortrag zum Thema der aktuellen Herausforderungen für die frei produzierenden Künste halten und dabei die Fördermaßnahme #TakeHeart vorstellen.

    Weitere Informationen zur Veranstaltung gibt es hier.

     

  • Do
    17
    Jun
    2021

    See you soon and take care | #TakeCareResidenzen-Abschlussveranstaltung flausen+

    18:00Youtube Livestream

    Im Rahmen des Förderprogramms #TakeCareResidenzen waren das Bundesnetzwerk flausen+ und das Bündnis internationaler Produktionshäuser mit ihrem Know-How bei der Koordination, Vernetzung und Beratung von Künstler*innen eingebunden, die durch die Pandemie existenziell betroffen sind.

    Am 17. Juni 2021 um 18:00 Uhr blickt flausen+ zurück auf das erfolgreiche Programm. In der kostenlosen Online-Veranstaltung wird Holger Bergmann einige Worte an die Zuschauer*innen richten, außerdem werden nationale wie internationale Akteur*innen vorgestellt und künstlerische Beiträge gezeigt, die durch die Förderung entstanden sind. Neben dem theater wrede + werden auch das Societaetstheater Dresden und das Meta Theater Moosach als kooperierende Residenzhäuser von flausen+ live dabei sein. Weitere Informationen zur Veranstatlung gibt es hier.

     

  • Mo
    19
    Jul
    2021

    Arbeitstagung: „Die Institutionalisierung der Freien Szene“

    10:00Uni Leipzig | digital

    Die freien darstellenden Künste, ihre Strukturen und Arbeitsbedingungen geraten aktuell – insbesondere auch durch die Auswirkungen der Corona-Krise – in den Fokus öffentlicher und gesellschaftlicher Debatten. Wie aber lassen sich die damit verbundenen Prozesse und Dynamiken aus einer theaterwissenschaftlichen Perspektive angemessen fassen und beschreiben?
    Ziel der Arbeitstagung des Instituts für Theaterwissenschaft der Universität Leipzig ist eine gemeinsame Annäherung an die Komplexität der Strukturen, Produktions- und Arbeitsweisen, theaterästhetischen Ansätze und nicht zuletzt auch kulturpolitischen Strategien, die sich in und mittels der sogenannten „Freien Szene“ artikulieren.
    Bei der Arbeitstagung präsentieren die Studierenden die Ergebnisse ihrer Recherchen und Auseinandersetzungen und diskutieren ihre daraus resultierenden Fragen mit Expert*innen und Vertreter*innen aus verschiedenen Bereichen der „Freien Szene“.

    Um 10 Uhr ist Geschäftsführer Holger Bergmann zu Gast um mit Irina Pauls (Choreografin, Leipzig), Martin Heering (Verwaltungs- und kaufmännischer Leiter HELLERAU – Europäisches Zentrum der Künste, Dresden) und Patrick Primavesi (Professor für Theaterwissenschaft Universität Leipzig) über die Geschichte und Bedingungen der Freien Szene zu sprechen. Mehr ...

     

  • Mo
    19
    Jul
    2021

    Info Sessions | Beratungsprogramm zu #TakeThat

    10:00Online

    Beratungsprogramm zur Abwicklung der #TakeThat Programme in Kooperation mit der AGENTUR FÜR FAST ALLES – gefördert durch den Fonds Darstellende Künste

    Wichtige Schritte zur Abwicklung der Projekte einfach erklärt

     Projektende in Sicht?

    Welche Dinge müssen unbedingt für den Verwendungsnachweis beachtet werden? Welche Spielräume gibt es? Wir geben einen Einblick in die wichtigsten Punkte, die nun zu erledigen sind und welche Fehlerquellen umgangen werden können. Inventarisierung, Sachbericht, zahlenmäßiger Nachweis, Beleglisten, Abrechnung der baren und unbaren Eigenleistungen, Vergabevermerke usw.

    Noch Fragen? Es kann losgehen!

    Anmeldung im Büro der AGENTUR FÜR FAST ALLES unter takethat@fuerfastalles.de

    Fragen können bis jeweils 24 Stunden vor Veranstaltungsbeginn eingesendet werden. Die Zugangsdaten werden am Morgen der Veranstaltung per Mail versendet.

     

  • Di
    27
    Jul
    2021

    PEER SESSIONS | Beratungsprogramm zu #TakeThat

    10:00Online
    Beratungsprogramm zur Abwicklung der #TakeThat Programme in Kooperation mit der AGENTUR FÜR FAST ALLES – gefördert durch den Fonds Darstellende Künste
    Manchmal sind es die kleinen Fragen, die einen schnell voranbringen! In dieser Session gibt es die Möglichkeit allgemeine oder brennende Fragen zu klären. Die Fragen werden gesammelt, gebündelt und nach und nach beantwortet. Kollektives Lernen steht im Mittelpunkt!

    Die Zugangsdaten für die PEER SESSIONS finden Sie auf dieser Webseite unter Termine.

     

  • Do
    05
    Aug
    2021

    PEER SESSIONS | Beratungsprogramm zu #TakeThat

    10:00Online
    Beratungsprogramm zur Abwicklung der #TakeThat Programme in Kooperation mit der AGENTUR FÜR FAST ALLES – gefördert durch den Fonds Darstellende Künste
    Manchmal sind es die kleinen Fragen, die einen schnell voranbringen! In dieser Session gibt es die Möglichkeit allgemeine oder brennende Fragen zu klären. Die Fragen werden gesammelt, gebündelt und nach und nach beantwortet. Kollektives Lernen steht im Mittelpunkt!

    Die Zugangsdaten für die PEER SESSIONS finden Sie auf dieser Webseite unter Termine.

     

  • Do
    12
    Aug
    2021

    PEER SESSIONS | Beratungsprogramm zu #TakeThat

    11:00Online
    Beratungsprogramm zur Abwicklung der #TakeThat Programme in Kooperation mit der AGENTUR FÜR FAST ALLES – gefördert durch den Fonds Darstellende Künste
    Manchmal sind es die kleinen Fragen, die einen schnell voranbringen! In dieser Session gibt es die Möglichkeit allgemeine oder brennende Fragen zu klären. Die Fragen werden gesammelt, gebündelt und nach und nach beantwortet. Kollektives Lernen steht im Mittelpunkt!

    Die Zugangsdaten für die PEER SESSIONS finden Sie auf dieser Webseite unter Termine.

     

  • Mo
    16
    Aug
    2021

    Info Sessions | Beratungsprogramm zu #TakeThat

    10:00Online

    Beratungsprogramm zur Abwicklung der #TakeThat Programme in Kooperation mit der AGENTUR FÜR FAST ALLES – gefördert durch den Fonds Darstellende Künste

    Wichtige Schritte zur Abwicklung der Projekte einfach erklärt

     Projektende in Sicht?

    Welche Dinge müssen unbedingt für den Verwendungsnachweis beachtet werden? Welche Spielräume gibt es? Wir geben einen Einblick in die wichtigsten Punkte, die nun zu erledigen sind und welche Fehlerquellen umgangen werden können. Inventarisierung, Sachbericht, zahlenmäßiger Nachweis, Beleglisten, Abrechnung der baren und unbaren Eigenleistungen, Vergabevermerke usw.

    Noch Fragen? Es kann losgehen!

    Anmeldung im Büro der AGENTUR FÜR FAST ALLES unter takethat@fuerfastalles.de

    Fragen können bis jeweils 24 Stunden vor Veranstaltungsbeginn eingesendet werden. Die Zugangsdaten werden am Morgen der Veranstaltung per Mail versendet.

     

  • Di
    17
    Aug
    2021

    PEER SESSIONS | Beratungsprogramm zu #TakeThat

    10:00Online
    Beratungsprogramm zur Abwicklung der #TakeThat Programme in Kooperation mit der AGENTUR FÜR FAST ALLES – gefördert durch den Fonds Darstellende Künste
    Manchmal sind es die kleinen Fragen, die einen schnell voranbringen! In dieser Session gibt es die Möglichkeit allgemeine oder brennende Fragen zu klären. Die Fragen werden gesammelt, gebündelt und nach und nach beantwortet. Kollektives Lernen steht im Mittelpunkt!

    Die Zugangsdaten für die PEER SESSIONS finden Sie auf dieser Webseite unter Termine.

     

  • Mi
    25
    Aug
    2021

    PEER SESSIONS | Beratungsprogramm zu #TakeThat

    10:00Online
    Beratungsprogramm zur Abwicklung der #TakeThat Programme in Kooperation mit der AGENTUR FÜR FAST ALLES – gefördert durch den Fonds Darstellende Künste
    Manchmal sind es die kleinen Fragen, die einen schnell voranbringen! In dieser Session gibt es die Möglichkeit allgemeine oder brennende Fragen zu klären. Die Fragen werden gesammelt, gebündelt und nach und nach beantwortet. Kollektives Lernen steht im Mittelpunkt!

    Die Zugangsdaten für die PEER SESSIONS finden Sie auf dieser Webseite unter Termine.

     

  • Di
    31
    Aug
    2021

    Info Sessions | Beratungsprogramm zu #TakeThat

    16:00Online

    Beratungsprogramm zur Abwicklung der #TakeThat Programme in Kooperation mit der AGENTUR FÜR FAST ALLES – gefördert durch den Fonds Darstellende Künste

    Wichtige Schritte zur Abwicklung der Projekte einfach erklärt

     Projektende in Sicht?

    Welche Dinge müssen unbedingt für den Verwendungsnachweis beachtet werden? Welche Spielräume gibt es? Wir geben einen Einblick in die wichtigsten Punkte, die nun zu erledigen sind und welche Fehlerquellen umgangen werden können. Inventarisierung, Sachbericht, zahlenmäßiger Nachweis, Beleglisten, Abrechnung der baren und unbaren Eigenleistungen, Vergabevermerke usw.

    Noch Fragen? Es kann losgehen!

    Anmeldung im Büro der AGENTUR FÜR FAST ALLES unter takethat@fuerfastalles.de

    Fragen können bis jeweils 24 Stunden vor Veranstaltungsbeginn eingesendet werden. Die Zugangsdaten werden am Morgen der Veranstaltung per Mail versendet.

     

  • Mi
    01
    Sep
    2021

    PEER SESSIONS | Beratungsprogramm zu #TakeThat

    15:30Online
    Beratungsprogramm zur Abwicklung der #TakeThat Programme in Kooperation mit der AGENTUR FÜR FAST ALLES – gefördert durch den Fonds Darstellende Künste
    Manchmal sind es die kleinen Fragen, die einen schnell voranbringen! In dieser Session gibt es die Möglichkeit allgemeine oder brennende Fragen zu klären. Die Fragen werden gesammelt, gebündelt und nach und nach beantwortet. Kollektives Lernen steht im Mittelpunkt!

    Die Zugangsdaten für die PEER SESSIONS finden Sie auf dieser Webseite unter Termine.

     

  • Mi
    08
    Sep
    2021

    PEER SESSIONS | Beratungsprogramm zu #TakeThat

    15:30Online
    Beratungsprogramm zur Abwicklung der #TakeThat Programme in Kooperation mit der AGENTUR FÜR FAST ALLES – gefördert durch den Fonds Darstellende Künste
    Manchmal sind es die kleinen Fragen, die einen schnell voranbringen! In dieser Session gibt es die Möglichkeit allgemeine oder brennende Fragen zu klären. Die Fragen werden gesammelt, gebündelt und nach und nach beantwortet. Kollektives Lernen steht im Mittelpunkt!

    Die Zugangsdaten für die PEER SESSIONS finden Sie auf dieser Webseite unter Termine.

     

  • Mo
    13
    Sep
    2021

    Info Sessions | Beratungsprogramm zu #TakeThat

    10:00Online

    Beratungsprogramm zur Abwicklung der #TakeThat Programme in Kooperation mit der AGENTUR FÜR FAST ALLES – gefördert durch den Fonds Darstellende Künste

    Wichtige Schritte zur Abwicklung der Projekte einfach erklärt

     Projektende in Sicht?

    Welche Dinge müssen unbedingt für den Verwendungsnachweis beachtet werden? Welche Spielräume gibt es? Wir geben einen Einblick in die wichtigsten Punkte, die nun zu erledigen sind und welche Fehlerquellen umgangen werden können. Inventarisierung, Sachbericht, zahlenmäßiger Nachweis, Beleglisten, Abrechnung der baren und unbaren Eigenleistungen, Vergabevermerke usw.

    Noch Fragen? Es kann losgehen!

    Anmeldung im Büro der AGENTUR FÜR FAST ALLES unter takethat@fuerfastalles.de

    Fragen können bis jeweils 24 Stunden vor Veranstaltungsbeginn eingesendet werden. Die Zugangsdaten werden am Morgen der Veranstaltung per Mail versendet.

     

  • Di
    14
    Sep
    2021
    Do
    16
    Sep
    2021

    Bundesforum 2021

    Berlin | Radialsystem & online

    Zum dritten Mal laden Fonds Darstellende Künste und Bundesverband Freie Darstellende Künste mit dem biennalen Bundesforum zum Dialog über Kulturpolitik, Kunst- und Förderpraxis. Vorträge, Podien, Diskussions- und Austauschformate stehen in diesem Jahr ganz im Zeichen der gemeinsamen Bestandsaufnahme rund um den Neustart der Kultur.
    Zwei Seiten prägen das Bild aus der Pandemie, dem das Bundesforum 2021 gewidmet ist: Strukturelle Desiderate in der Förderlandschaft und entsprechend in der künstlerischen Arbeitswelt sind wie unter einem Brennglas verstärkt hervorgetreten. Dem stehen bereitgestellte Mittel nie dagewesenen Umfangs gegenüber, die nicht nur eine enorme Aufstockung bereits etablierter Förderprogramme, sondern auch die Einrichtung neuer, innovativer Förderinstrumente möglich machten.
    Beide Seiten gilt es kritisch in den Blick zu nehmen: was braucht die Kunst in und nach der Krise und wie lassen sich die Förderstrukturen auch über die akute Phase der Pandemie hinaus optimieren, um die Arbeitswelt der Freien Darstellenden Künste nachhaltig zu stabilisieren?

    Programm, Informationen & Anmeldung ab August 2021 unter: www.bundesforum.art

  • Do
    23
    Sep
    2021

    PEER SESSIONS | Beratungsprogramm zu #TakeThat

    18:00Online
    Beratungsprogramm zur Abwicklung der #TakeThat Programme in Kooperation mit der AGENTUR FÜR FAST ALLES – gefördert durch den Fonds Darstellende Künste
    Manchmal sind es die kleinen Fragen, die einen schnell voranbringen! In dieser Session gibt es die Möglichkeit allgemeine oder brennende Fragen zu klären. Die Fragen werden gesammelt, gebündelt und nach und nach beantwortet. Kollektives Lernen steht im Mittelpunkt!

    Die Zugangsdaten für die PEER SESSIONS finden Sie auf dieser Webseite unter Termine.

     

  • Di
    28
    Sep
    2021

    LINKed – KI als Werkzeug in den Darstellenden Künsten

    16:00Online-Workshop

    Mehr und mehr wird in den Darstellenden Künsten mit Künstlicher Intelligenz (KI) künstlerisch experimentiert und zu den damit verbundenen Fragestellungen diskutiert. Wie beeinflusst KI die Darstellenden Künste? Welche Rolle kommt in Zukunft Künstler*innen zu, wenn KI einen größer werdenden Einfluss auf Ästhetiken und Arbeitsweisen, aber auch die Rezeption der Künste nimmt, ja, den künstlerischen, kreativen Schaffensprozess als menschliches Hoheitsgebiet selbst in Frage stellt? Welche technischen Möglichkeiten eröffnen sich und welchen auch gesamtgesellschaftlichen Herausforderungen gilt es sich vor diesem Hintergund gerade in den Performing Arts zu stellen? Diese und weitere Fragen werden in dieser Veranstaltung vorgestellt und diskutiert.
    Christoph Gurk und Dr. Hilke Marit Berger gehen in ihren Inputs den Fragen zu den Potentialen und dem Stand der Diskussion von KI und Darstellender Kunst sowie zu Arbeitsweisen und Rahmenbedingungen für darstellende KI-Künstler*innen nach.

    Keynotes

    Eine Bühne für das Unsichtbare. Bemerkungen zum Verhältnis von Künstlicher Intelligenz und Darstellenden Künsten“ – Christoph Gurk, Künstlerischer Leiter des Kunst- und Kulturprojekts St. Pölten 2024 

    „Vom Werkzeug zur Werkstatt - Rahmenbedingungen für KI-Künstler*innen“ Dr. Hilke Marit Berger, Wissenschaftliche Mitarbeiterin HafenCity University Hamburg

    Nach einem „Speeddating“ zum Kennenlernen der Veranstaltungsteilnehmer*innen untereinander stellen verschiedene Künstler*innen ihre Auseinandersetzung in aktuellen Projekten mit dem Thema vor. Die Veranstaltung schließt mit einer Diskussionsrunde.

    Mehr zur Veranstaltung finden Sie hier.

    Eine Veranstaltung in Kooperation mit der Stiftung Niedersachsen.

     

  • Di
    28
    Sep
    2021

    Info Sessions | Beratungsprogramm zu #TakeThat

    19:00Online

    Beratungsprogramm zur Abwicklung der #TakeThat Programme in Kooperation mit der AGENTUR FÜR FAST ALLES – gefördert durch den Fonds Darstellende Künste

    Wichtige Schritte zur Abwicklung der Projekte einfach erklärt

     Projektende in Sicht?

    Welche Dinge müssen unbedingt für den Verwendungsnachweis beachtet werden? Welche Spielräume gibt es? Wir geben einen Einblick in die wichtigsten Punkte, die nun zu erledigen sind und welche Fehlerquellen umgangen werden können. Inventarisierung, Sachbericht, zahlenmäßiger Nachweis, Beleglisten, Abrechnung der baren und unbaren Eigenleistungen, Vergabevermerke usw.

    Noch Fragen? Es kann losgehen!

    Anmeldung im Büro der AGENTUR FÜR FAST ALLES unter takethat@fuerfastalles.de

    Fragen können bis jeweils 24 Stunden vor Veranstaltungsbeginn eingesendet werden. Die Zugangsdaten werden am Morgen der Veranstaltung per Mail versendet.