Allgemein

Rückblick: B.A.L.L. – Bundesweites Artist Labor der Labore

Freie Darstellende Künste im Dialog
14. + 15. Oktober 2022 am Haus der Berliner Festspiele

Mit dem B.A.L.L. – Bundesweites Artist Labor der Labore hat der Fonds Darstellende Künste ein offenes und performatives Dialogformat initiiert und einen bundesweiten 360-Grad-Rundumblick auf die frei produzierenden Künsten ermöglicht. Die zwei Veranstaltungstage am Haus der Berliner Festspiele standen im Zeichen der Gegenwart und Zukunft der Freien Darstellenden Künste aus Sicht der Kunstschaffenden. Was bewegt die Freien Darstellenden Künste in und nach den Krisen? Wie haben sich die Arbeitsweisen verändert, welche sinnvollen Veränderungen stehen noch aus? Welche inhaltlichen und ästhetischen Wandel lassen sich verzeichnen und absehen? Sind Konsequenzen in Bezug auf die Publika abzubilden?

Impulsvorträge, praxisbezogene Workshops, vertiefende Talks auf der Streaming-Bühne, hitzigen Debatten in thematischen Arbeitskreisen, kollektivem Zine-Making und urbaner Versuchsanordnung im öffentlichen Raum verhandelten eine breite Palette an Fragestellungen – von Aspekten der Nachhaltigkeit, Ökologie und Digitalität, intersektionalen Betrachtungen von Diversität bis zu neuen Formen der Vernetzung und Zusammenarbeit. Um tiefer einzutauchen, gibt es hier das detaillierte Programm sowie das Grußwort der Staatsministerin für Kultur und Medien Claudia Roth, MdB zum Nachlesen.

On Demand: B.A.L.L. - Bundesweites Artist Labor der Labore

Die Veranstaltung am Haus der Berliner Festpsiele ist umfassend dokumentiert. Im Folgenden stellen wir Videoaufzeichnungen der Programmbeiträge, Fotos vom Ort des Geschehens, Artikel und Erfarhungsberichte der Kulturjournalist*innen Sebastian Köthe und Elisabeth Wellershaus sowie Podcasts von Anna-Lena Wenzel und Julia Bonn zum Nachhören, -sehen und -lesen an.

Videos

Mit ihrem Impulsvortrag „Das Recht auf Forschung“ eröffnete Dr. Sibylle Peters den zweitägigen ThinkTank. Diesen und viele weitere Beiträge von der Bühne der Berliner Festspiele stellen wir hier bereit.

Magazin

Diskussionsrunde beim B.A.L.L. - Bundesweites Artist Laor der Labore
Diskussionsrunde beim B.A.L.L. / Foto: Dorothea Tuch

In Artikeln und Erfarhungsberichten berichten die Kulturjournalist*innen Sebastian Köthe und Elisabeth Wellershaus von den Bundesweiten Artist Labs sowie vom B.A.L.L. selbst.

Podcast

Design ohne Titel(16)

Ihre Eindrücke und Gespräche während ihres Besuchs beim „B.A.L.L. – Bundesweites Artist Labor der Labore“ haben Anna Lena Wenzel und Julia Bonn in zwei Podcasts festgehalten – hier zum Nachhören:
Folge 1
Folge 2

 

Zum Nachlesen: Artikel zum B.A.L.L.

Talks von der Streamingbühne - analog und digital / Foto: Dorothea Tuch
Talks von der Streamingbühne - analog und digital / Foto: Dorothea Tuch

Wie haben ästhetische Perspektiven und Produktionsstrukturen sich seit Beginn der Corona-Pandemie verschoben? Wie reagieren die Künstler*innen der Freien Szene auf eine Zeit der einander überlagenden Krisen? Auf dem B.A.L.L. der Darstellenden Künste, dem Bundesweiten Artist Labor der Labore, kamen Antworten und viele neue Fragen zusammen.

Zine-Making zur Zukunft der Freien Darstellenden Künste / Foto: Dorothea Tuch
Zine-Making zur Zukunft der Freien Darstellenden Künste / Foto: Dorothea Tuch

Vera Klocke hat die Veranstaltung „B.A.L.L. –Bundesweites Artist Labor der Labore“ im Haus der Berliner Festspiele besucht und fasst ihre Eindrücke über zwei Tage voller Momente des Zusammenkommens und Austauschs zusammen.

Foto: Dorothea Tuch
Foto: Dorothea Tuch

Ein Rückblick auf die Arbeit der Bundesweiten Artist Labs und das Programm des B.A.L.L. – Bundesweites Artist Labor der Labore – auf eine Veranstaltung, in der die Vielfalt der freien Szene in sämtlichen Ecken und Nischen vom Haus der Berliner Festspiele aufblitzte.

Impressionen

Rund 30 Artist Labs im Labor der Labore

Im performativen Ausstellungssetup präsentierten sich zudem die 30 Bundesweiten Artist Labs, in denen Künstler*innen und Kunstschaffende zwischen Juni und August 2022 zu selbstgewählten Themen in den Feldern des künstlerischen Produzierens, der Ästhetik oder der Publikumsgenerierung bundesweit in Austausch traten. Ihre Fragen und Gespräche bildeten den Rahmen und den Ausgangspunkt der Veranstaltung.

Einen vertieften Einblick in das noch wachsende Online-Archiv der Dokumentationen der Bundesweiten Artist Labs gibt es hier:

Eine Veranstaltung des Fonds Darstellende Künste in Kooperation mit den Berliner Festspielen und den 30 Bundesweiten Artist Labs. Gefördert durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien im Rahmen von NEUSTART KULTUR.

Programm: Felizitas Stilleke, Steffen Klewar, Marie Deuflhard Ausstattung: Philine Rinnert, Ola Korbanska Produktionsleitung: Sabine Seifert, Melanie Klimmer Technische Leitung: Falco Ewald Redaktion: Sebastian Köthe, Elisabeth Wellershaus Film: Medea Film Factory GmbH, Janina Möbius Podcasts: Julia Bonn & Anna-Lena Wenzel Grafik: Engenhart ° Design Studio

Mobile Akademie Berlin / Lizenz Nr. 11

Markt für nützliches Wissen und Nicht-Wissen:
Ende der Wiederholung

Am Abend des 14. Oktober 2022 öffnet sich das Programm des „B.A.L.L. – Bundesweites Artist Labor der Labore“ für den „Markt für nützliches Wissen und Nicht-Wissen (Lizenz Nr. 11)“ der Mobilen Akademie Berlin. In einer Arena, getaktet im Rhythmus administrativer Zeit präsentierten 100 Expert*innen aus Kunst, Aktivismus, Theorie und unterschiedlichsten Alltagen ihre Expertisen für und wider das Repetitive. Welche Routinen werden endlich ausgesetzt, anders aufgeladen oder neu eingeübt? Ist alles schon da und wir wiederholen nur das Falsche?

Mehr als 650 Besucher*innen nahmen in der Arena Platz und hörten den Gesprächen zu oder suchten den Direktaustausch mit den Expert*innen in buchbaren Einzelgesprächen.

Übersicht über die Themen und Expert*innen beim „Markt für nützliches Wissen und Nicht-Wissen. Ende der Wiederholung“

Ein Projekt der Mobile Akademie Berlin, veranstaltet vom Fonds Darstellende Künste im Rahmen von „Bundesweites Artist Labor der Labore“ in Kooperation mit den Berliner Festspielen. Gefördert aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien im Rahmen von NEUSTART KULTUR.

Lizenznehmer: Fonds Darstellende Künste Lizenzgeberin: Hannah Hurtzig
Kurator: Florian Malzacher Dramaturgin, Rechercheurin: Cory Tamler Ratgeber*innen: Alexander Karschnia, Necati Öziri, Promona Sengupta Produktionsleiter: Peer Stark Technischer Leiter: Falco Ewald

Mit:
Fatuma Musa Afrah
, Frauen- & Menschenrechtsaktivistin & Gründerin United Actions Women & Girls e.V.

Mohammad Al Attar, Dramatiker & Theatermacher
Neta Alexander, Film- & Medientheoretikerin
Fikri Anıl Altıntaş, Autor, #HeForShe Botschafter / UN Women Deutschland
Ulf Aminde, Künstler / weißensee kunsthochschule berlin
Robin Arthur, Theatermacher / Forced Entertainment
Biplab Basu, Aktivist / Kampagne für Opfer rassistischer Polizeigewalt (KOP) & ReachOut Berlin
Burkhard Blienert, Beauftragter der Bundesregierung für Sucht- und Drogenfragen
Boris Buden, Philosoph & Autor
Jörg Buttgereit, Regisseur & Autor
Hamze Bytyci, Kurator, Aktivist & Gründer RomaTrial e.V
Miguel Canal, Medienkünstler & Pilzforscher
Stefanie Carp, Dramaturgin & Festivalmacherin
Vasyl Cherepanyn, Kulturwissenschaftler & Kurator / Visual Culture Research Center, Kyiv
Andrei Chitu, ehem. Social Media Streetworker
Radha D’Souza, Rechtswissenschaftlerin & Anwältin
Timo Daum, Kapitalismus-Kritiker & Sachbuchautor
Pablo Ruiz de Olano, Wissenschaftstheoretiker / Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte (MPIWG)
Dennis Deep, Sex-Worker
Viviana Druga, Künstlerin & Tarot-Leserin / Tarot de Berlin
Isa Edelhoff, Referentin für Theater & Tanz / Beauftragte der Bundesregierung für Kultur & Medien
Patrick Eiden-Offe, Literatur- & Kulturwissenschaftler
Holger Eisele, Festkörperphysiker / Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg
Ruby Eshun, Researcherin
Caitlin Fisher, ehem. professionelle Fußballspielerin, Aktivistin & Künstlerin
Christian Fritzenwanker, Beauty Experte
Ivo Garbe, Gewerkschaftssekretär, Landesfachbereich Gesundheit, Soziale Dienste, Bildung & Wissenschaft Berlin-Brandenburg / ver.di
Núria Muñoz Garganté, Wissenschaftshistorikerin / Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte (MPIWG)
Alexis Goertz, Gründerin Edible Alchemy
Dominique Haensell, Chefredakteurin / Missy Magazine
Alexandra Heimes, Literatur- & Kulturwissenschaftlerin / Leibniz-Zentrum für Literatur- und Kulturforschung (ZfL)
Nele Hertling, Direktorin der Sektion Darstellende Kunst / Akademie der Künste, Berlin
Max Jorge Hinderer Cruz, Künstlerischer Leiter / Akademie der Künste der Welt, Köln
Torsten Holzapfel, Schauspieler / Theater Thikwa
Heinrich Horwitz, Regisseur*in, Choreograf*in & Performer*in
Stefan Kaegi, Theatermacher / Rimini Protokoll
Joy Kristin Kalu, Theaterwissenschaftlerin & Kuratorin
Alexander Karschnia, Theatermacher & Autor / andcompany&Co.
Natasha A. Kelly, Autorin & Regisseurin (Film & Theater)
Susanne Kennedy, Theaterregisseurin
Mina Khani, Autorin & Feministin
Anastasiia Kosodii, Dramatikerin & Regisseurin
Prem Krishnamurthy, Gestalter, Autor & Lehrender
Thomas Kuczynski, Wirtschaftshistoriker & Marx-Herausgeber
Şeyda Kurt, Journalist*in
Joanna Kusiak, Soziologin / Initiative Deutsche Wohnen enteignen
Jürgen Kuttner, Radiomoderator & Theaterregisseur
Britta Lange, Kulturwissenschaftlerin / Humboldt Universität zu Berlin
Julio Linares, Ökonomischer Anthropologe / Circles UBI & Basic Income Earth Network
Hannah Marc, Illustratorin
Oliver Marchart, Politologe / Universität Wien
Luise Meier, Philosophin, Performerin & Aktivistin
Małgorzata Mirga-Tas, Künstlerin & Roma*-Aktivistin
Daniel Moldoveanu, Künstler & Essayist
Christian Morin, Konzertagent / Headquarter
Alia Mossallam, Kulturhistorikerin & Autorin / Forum Transregionale Studien e.V.
Rabih Mroué, Theatermacher & Künstler
Bodo Mrozek, Historiker / Berliner Kolleg Kalter Krieg, Institut für Zeitgeschichte München-Berlin
Maria Muhle, Philosophin / Akademie der Bildenden Künste München
Christ Mukenge & Lydia Schellhammer, Künstler*innen
Tobi Müller, Journalist
Ogutu Muraya, Künstler & Geschichtenerzähler
Lucía Muriel, Trauma-Therapeutin & Leiterin Klima Dekolonial & solidarisch / glokal e.V.
Anna Muzyka, Journalistin & PR-Managerin
Camila Nobrega, Journalistin & Aktivistin / Beyond the Green
Ahmet Öğüt, Künstler
Franca Parianen, Neurowissenschaftlerin & Autorin
Matthias Pees, Intendant / Berliner Festspiele
Michael Philipp, Historiker & Kurator / Museum Barberini, Potsdam
Berno Odo Polzer, Kurator & Kulturwissenschaftler
Krishan Rajapakshe, Künstler / *foundationClass*Collective
Cord Riechelmann, Journalist, Biologe & Philosoph
Kevin Rittberger, Autor & Theatermacher
Yvette Robertson, Interkulturelle Kompetenz Trainerin
Mohammad Salemy, Künstler, Kritiker, Gründer The New Centre
Tomás Argentina Saraceno, Künstler
Madlyn Sauer, Autorin & Künstlerin
Louna Sbou, Geschäftsführerin und künstlerische Leiterin / Oyoun
Fabian Scheidler, Buch-, Theater-, Opern- & Fernsehautor
Miriam Schickler, Klangkünstlerin & Kulturwissenschaftlerin
Wolfgang Schneider, Kulturwissenschaftler, Vorstandsvorsitzender Fonds Darstellende Künste
Promona Sengupta/Captain Pro, Künstlerin, Captain des Raumschiffs, Aktivistin & Kuratorin
Marc Siegel, Filmwissenschaftler / Johannes Gutenberg-Universität Mainz
Marcus Steinweg, Philosoph
Nora Sternfeld, Kuratorin & Kunstpädagogin / Hochschule für bildende Künste Hamburg
Kathy-Ann Tan, Kuratorin, Autorin & Gründerin Mental Health Arts Space Berlin
Marita Tatari, Philosophin
Dejan Terzić, Schlagzeuger & Komponist
Zoran Terzić, Bühnenautor, Jazzpianist & Kulturtheoretiker
Oxana Timofeeva, Philosophin
Margarita Tsomou, Kulturwissenschaftlerin & Kuratorin
Kat Válastur, Choreographin
Aimée van Baalen, Aktivistin / Die Letzte Generation
Anja Voigt, betriebliche Streikführerin der Berliner Krankenhausbewegung / Vivantes
Joanna Warsza, Kuratorin
Sarah Waterfeld, Autorin / Staub zu Glitzer

Mai Wegener, Psychoanalytikerin
Stefanie Wenner, Künstlerin & Theaterwissenschaftlerin
Daniel Wetzel, Theatermacher / Rimini Protokoll
Petra Willer, Gedächtnistrainerin & Lerntherapeutin

Ratgeber*innen
Alexander Karschnia, Theatermacher & Autor / andcompany&Co.
Necati Öziri, Schriftsteller & Dramaturg
Promona Sengupta/Captain Pro, Künstlerin, Captain des Raumschiffs, Aktivistin & Kuratorin

Markt für nützliches Wissen und Nicht-Wissen / Nr.11 - Foto: Dorothea Tuch
Markt für nützliches Wissen und Nicht-Wissen / Nr.11 - Foto: Dorothea Tuch

Beim „Markt für nützliches Wissen und Nicht-Wissen“ präsentierten 100 Expert*innen aus Aktivismus, Kunst und Theorie im Haus der Berliner Festspiele ihre Praktiken, Taktiken und Plädoyers für und gegen die Wiederholung.
Sebastian Köthe berichtet von seinem Parcours durch eine magische Nacht, in der das Theater seinen Witz und Zauber in den Dienst gemeinsamen Denkens gestellt hat.