#TakePart | Publikumsgewinnung

Der Fonds Darstellende Künste legt mit im Rahmen von NEUSTART KULTUR– das von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) finanzierte Konjunkturpaket zu Erhalt und Stabilisierung der vielgestaltigen Freien Darstellenden Künste – das umfassende Maßnahmenpaket #TakeThat auf. Ein Teil dieses Maßnahmenpakets ist #TakePart, ein Förderprogramm, das sich sowohl an Produktionsorte, Gastspielhäuser und Festivals als auch an freischaffend arbeitende Künstler*innen/-gruppen der Freien Darstellenden Künste richtet.

Für den Neustart der Kultur auf und hinter der Bühne spielt das Publikum die zentrale Rolle: #TakePart stellt daher die Bindung und Gewinnung des Publikums in den Fokus. Anknüpfend an die in den Freien Darstellenden Künsten bereits langjährige Praxis der Kunstvermittlung, in der diese häufig kein von der Kunst losgelöster, sondern integraler Bestandteil ist, wird im Programm #TakePart die Entwicklung von Modellprojekten ermöglicht, die sich auch und gerade unter den Eindrücken und Folgen der Pandemie, den Fragen nach der Reorganisation und der Neuausrichtung in Bezug auf das Publikum stellen.

Gefördert werden Modellvorhaben für den Bereich „Neuausrichtung auf Publikum“ wie Angebote kultureller Partizipation, Maßnahmen des Audience Development, kreative Strategien in der Kommunikations- und Öffentlichkeitsarbeit sowie künstlerische Vorhaben zur Erschließung neuer Publikumsgruppen.

Antragsberechtigt sind Produktions- und Gastspielhäuser, überregional strahlende Festivals sowie professionelle Künstler*innen/-gruppen der Freien Darstellenden Künste mit Sitz und Arbeitsschwerpunkt in Deutschland, die nicht überwiegend kontinuierlich öffentlich grundgefördert (institutionell) sind.

Die Antragssumme beträgt mindestens 30.000 € und maximal 60.000 €.
Kofinanzierungen bzw. Eigenmittel/Eigenleistungen in Höhe von min. 10% der Antragssumme sind für das beantragte Vorhaben bereits zur Antragstellung darzustellen bzw. nachzuweisen.

Die Antragstellung beim Fonds Darstellende Künste erfolgt ausschließlich online und ist vom 15. Oktober 2020 bis zum 15. November 2020 möglich. Eine weitere Antragsfrist ist nicht ausgeschlossen.

Der mögliche Projektzeitraum für bewilligte Vorhaben beginnt mit dem positiven Förderbescheid und endet am 30. September 2021. Vollständige Verwendungsnachweise sind bis zu zwei Monate nach Ende des jeweiligen Vorhabens einzureichen, spätestens aber zum 30. September 2021.

Für alle weiteren Informationen lesen Sie bitte, vor einer Antragstellung bzw. auch vor einer telefonischen Beratung durch den Fonds, die Regularien.

Zur Antragstellung geht es hier.

Sophie Becker | Mitglied des Kuratoriums des Fonds, Dramaturgin, Künstlerische Leiterin Spielart-Festiva | München
Thomas Frank | Künstlerischer Leiter Residenz Schauspiel Leipzig | Leipzig
Martina Grohmann | Vorsitzende des Kuratoriums, Dramaturgin, Intendantin Theaterrampe | Stuttgart
Matthias Grön
| Mitglied des Kuratoriums des Fonds, Anglist, Regisseur, Leitender Dramaturg – Junges Staatstheater | Oldenburg
Florian Malzacher | freier Kurator | NRW
Esther Slevogt | nachtkritik.de | Berlin
Dr. Maren Witte | Hochschule für Künste Im Sozialen Ottersberg | Ottersberg/Berlin

Ein Förderprogramm des Fonds Darstellende Künste unter Einbeziehung der Expertise der Publikumsorganisationen Bund der Theatergemeinden e.V. und Bund Deutscher Volksbühnen e.V.