DIE KUNST, VIELE ZU BLEIBEN | Potsdam

29. und 30. Juni 2024 | Hans Otto Theater, fabrik Potsdam

Neue Narrative von und gegen Rechts, Impulse für alternative Erinnerungskulturen und ungehörte Erzählungen stehen im Zentrum des Potsdamer Diskursprogramms. Abends zeigt Viktor Szeri (Ungarn, angefragt) mit seiner Tanz-Performance „fatigue“ eine Choreografie des Burnouts, der Müdigkeit, des Schwindels, während in der fabrik Potsdam das Format „ZwischenSpiel” mit kurzen Tanzstücken die Vielfalt und Kreativität des Tanzes an der Schwelle zwischen Laien- und Profiwelt zeigt.

Programm

Informationen zum Programm folgen in Kürze.

Nähere Informationen, Anmeldung und Zugänglichkeit

Informationen zur Anmeldung und Zugänglichkeit folgen in Kürze.