Startseite

  • Kachel: Schriftzug Open Call Theaterpreis des Bundes, Bewerbungsfrist 15. April 2024 in schwarz auf rosafarbenem Hintergrund.

    Theaterpreis des Bundes 2024 - Open Call

    Die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) lobt auch in 2024 den Theaterpreis des Bundes aus. Bis zum 15. April 2024 können Bewerbungen eingereicht werden.

  • Kachel mit verschieden farbigen Rauten, die auf der rechten Bildseite verteilt sind und folgendem Text: BALL - Bundesweites Artist Labor der Labore, 20. und 21. Oktober 2023, Kamnagel Hamburg. Unten rechts Logos vom Fonds, Neustart Kultur und der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien.

    Bundesweite Artist Labs 2023 und B.A.L.L.

    Einblicke in die Labs und den zweitägigen B.A.L.L. auf Kampnagel

  • Grafik mit einer Deutschlandkarte und kleinen Vorschaubildern aus dem Film © Stefanie Saghri

    DENNOCH! - Zur Lage der Freien Künste

    Jetzt online verfügbar!

  • Logo des Förderprogramms GLOBAL VILLAGE KIDS

    Förderprogramm | Kulturelle Bildung

Nächste Antragsfristen

  1. GLOBAL VILLAGE KIDS Ländlich 01.03.2024
  2. GLOBAL VILLAGE KIDS Digital 01.03.2024
  3. Produktionsförderung 04.03.2024
  4. Wiederaufnahmeförderung 18.03.2024
  5. Netzwerkförderung 15.04.2024

Aktuelles

  • Kachel: Schriftzug Open Call Theaterpreis des Bundes, Bewerbungsfrist 15. April 2024 in schwarz auf rosafarbenem Hintergrund.

    Theaterpreis des Bundes 2024

    Die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) lobt auch in 2024 den Theaterpreis des Bundes aus. Ab sofort können sich Theatereinrichtungen mit ihrem Portfolio und ihren innovativen Formaten bewerben. Einsendeschluss ist der 15.04.2024.

  • Kachel mit verschieden farbigen Rauten, die auf der rechten Bildseite verteilt sind und folgendem Text: BALL - Bundesweites Artist Labor der Labore, 20. und 21. Oktober 2023, Kamnagel Hamburg. Unten rechts Logos vom Fonds, Neustart Kultur und der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien.

    Bundesweite Artist Labs 2023

    Kunstschaffende aller Genres und Sparten setzten sich in 64 selbst-verantworteten Laborformaten mit Fragen der Publikumsgewinnung und -bindung auseinander. Beim zweiten Bundesweiten Artist Labor der Labore – kurz B.A.L.L. – am 20. und 21. Oktober 2023 auf Kampnagel in Hamburg wurde die gemeinsame Forschung auf das nächste Level gehoben - ein Rückblick.

  • Eine Person mit kurzen blonden Haaren in einem orangenen Kostüm und mit pinken Handschuhen auf einer Bühne leckt an einer zum Publikum aufgestellten Wand aus durchsichtiger Folie. © Kathinka Schröder

    Der „Fall CHICKS*” beim WILDWECHSEL-Festival

    Der „Fall CHICKS*” beim WILDWECHSEL-Festival betrifft uns alle. Und wir betonen gerne: „Lecken” ist gefördert vom Fonds Darstellende Künste ...

  • Auf einer Bühne befinden sich viele Menschen, die alle einen aufgespannten Schirm in der Hand halten. Auf einer Projektionsfläache im Hintergrund steht: Shield and Shine. © Alexandra Polina

    Shield & Shine

    245 Kulturinstitutionen sind erstunterzeichnende Mit-Initiator*innen der Kampagne „Shield & Shine“ der VIELEN. Darunter auch der Fonds. DIE VIELEN rufen dazu auf mit Diskussionen und Demonstrationen verstärkt für eine plurale, demokratische Gestaltung der Welt zu glänzen und dem Rechtsextremismus entschlossen entgegenzutreten.

Neues im Magazin

Alle Beiträge
  • Eine Gruppe Jugendlicher posiert vor einem blauen Zug. © Juliane Lenssen, Jens Erwin Siemssen

    Peatland – Theater im Zug

    16. Feb. 2024

    Schon seit Jahren spielt das Ensemble Das Letzte Kleinod Theater in ihrem ozeanblauen Zug. Für das Jugendprojekt Peatland – gefördert durch den Fonds Darstellende Künste im Programm GLOBAL VILLAGE KIDS – schlossen sie sich mit dem Förderverein Deinster Bahnhof und den Eisenbahnen und Verkehrsbetrieben Elbe-Weser zusammen und luden Kinder und Jugendliche mit und ohne Fluchterfahrung ein, mit ihrem Zug die Umgebung zu erkunden. Die Künstler*innen Jens-Erwin Siemssen und Juliane Lenssen teilen Erfahrungen aus dem Projekt.

  • Die beiden Schauspieler Sandro Šutalo und Christian Bojidar Müller stehen vor einem beigen Vorhang. Beide tragen ein schwarzes T-Shirt mit weißen "Kulturva"-Schriftzug © Heike Sählbrandt, Wanda Möller

    Die Kulturkolchose-Theaterwerkstatt

    05. Feb. 2024

    Bedarf an kulturellem Angebot vor Ort gab es seitens junger Menschen genug. Kurzerhand initiierte der Verein Kulturkolchose Lehsten gemeinsam mit der Kirchgemeinde Möllenhagen und dem Kinderschloss Wendorf zwei Theaterworkshops – gefördert durch den Fonds Darstellende Künste im Programm GLOBAL VILLAGE KIDS. Initiatorin Steffi Kühn berichtet aus den beiden Projekten.

  • Foto eines ausgedruckten Projektzeitplan auf einem Whiteboard. © Benjamin Krieg

    Sieben Säulen sollen’s sein

    30. Jan. 2024

    Die neue Förderarchitektur des Fonds Darstellende Künste. Elena Philipp im Gespräch mit dem Programmleiter Steffen Klewar.

  • Blick aus den oberen Zuschauerreihen auf eine Theaterbühne. Dort sitzen sechs Personen nebeneinander auf Stühlen in einer Podiumsdiskussion. © Alexandra Polina

    Wir sind noch viele

    06. Dez. 2023

    Ausgiebig wurde beim B.A.L.L. auf Kampnagel darüber diskutiert, wie sich den Herausforderungen der Gegenwart begegnen lässt. Auch zum Umgang mit rechtspopulistischer Politik und rechtsextremen Gefahren hatten viele Künstler*innen etwas zu sagen. Eine Annäherung an widerständige Künste.

  • Global Village Projects 2023 - Eine Dokumentation

    30. Nov. 2023

    Im Sommer 2023 wurden mit dem Förderprogramm GLOBAL VILLAGE PROJECTS 36 Produktionen im ländlichen Raum zu globalen Themen und ihren lokalen Auswirkungen gefördert. In einer 17-minütigen filmischen Dokumentation von Silvan Hagenbrock kommen geförderte Künstler*innen sowie verantwortliche Programmpartner*innen zu Wort.

  • Global Village Projects 2023 - Eine Dokumentation (Audiodeskription)

    30. Nov. 2023

    Im Sommer 2023 wurden mit dem Förderprogramm GLOBAL VILLAGE PROJECTS 36 Produktionen im ländlichen Raum zu globalen Themen und ihren lokalen Auswirkungen gefördert. In einer 17-minütigen filmischen Dokumentation von Silvan Hagenbrock kommen geförderte Künstler*innen sowie verantwortliche Programmpartner*innen zu Wort.

Über den Fonds

  • Foto mit Aktenordnern © Benjamin Krieg

    Förderung

    Der Fonds setzt mit seinen Förderlinien die gezielte Förderung der Freien Darstellenden Künste fort.

  • Foto eines Telefons, das auf einem Schreibtisch liegt. © Benjamin Krieg

    Beratung

    Der Fonds befördert nicht nur Projekte, sondern ist auch Service- und Beratungspartner für frei produzierende Künstler*innen, Kollektive und Institutionen. Die Geschäftsstelle berät Interessierte und Künstler*innen auch über die eigenen Förderprogramme hinaus zu Aspekten der Antragstellung sowie zu strukturellen und organisatorischen Fragen.

  • Foto eines ausgedruckten Projektzeitplan auf einem Whiteboard. © Benjamin Krieg

    Der Fonds

    Der Fonds Darstellende Künste fördert seit über 30 Jahren als einer der sechs Bundeskulturförderfonds die Kunst- und Kulturlandschaft der Bundesrepublik mit besonderem Schwerpunkt auf die Beförderung der Freien Darstellenden Künste.

Die nächsten Veranstaltungen

Alle Archiv

28.02.2024 | Info-Veranstaltung für Antragstellende | Wiederaufnahmeförderung

28. Februar 2024, 15:00 - 16:30 Uhr

Format: Info-Veranstaltung

Online

Das Team des Fonds Darstellende Künste stellt die Wiederaufnahmeförderung in einer öffentlichen Online-Informationsveranstaltung vor.

mehr

05.03.2024 | Info-Veranstaltung für Antragstellende | Wiederaufnahmeförderung

05. März 2024, 15:00 - 16:30 Uhr

Format: Info-Veranstaltung

Online

Das Team des Fonds Darstellende Künste stellt die Wiederaufnahmeförderung in einer öffentlichen Online-Informationsveranstaltung vor.

mehr

12.03.2024 | Info-Veranstaltung Theaterpreis des Bundes 2024

12. März 2024, 10:30 - 12:00 Uhr

Format: Info-Veranstaltung

Online

Das Team des Fonds Darstellende Künste stellt den Bewerbungsprozess um den Theaterpreis des Bundes 2024 in einer öffentlichen Online-Informationsveranstaltung vor.

mehr