GLOBAL VILLAGE KIDS im Ländlichen Raum

Mit dem Programm GLOBAL VILLAGE KIDS im Ländlichen Raum sollen Projektvorhaben befördert werden, die Kinder und Jugendliche zwischen 3 – 18 Jahren, insbesondere in sozialen, finanziellen oder bildungsbezogenen Risikolagen, Kinder und Jugendliche mit Behinderungen, sowie Kinder und Jugendliche mit Fluchterfahrung adressieren. Gesucht werden künstlerische Vorhaben, die in ihrer Herangehensweise in den unterschiedlichen Genres und Sparten der freien darstellenden Künste neue und altersgerechte Zugänge zu Kunst und Kultur ermöglichen und dabei sowohl lokalspezifische als auch globale Themen in den Fokus setzen. Mit dem Programmschwerpunkt soll die kulturelle Grundversorgung von Kindern und Jugendlichen in Ländlichen Räumen unterstützt und ausgebaut werden. Zusätzlich profitieren freie, lokale Kunst- und Kulturakteur*innen und können durch die Projekte ihre Sichtbarkeit erhöhen.

Was wird gefördert?

Gefördert werden format- und je nach Projektlaufzeit ergebnisoffene künstlerische (auch hybride, analoge und digitale) Vorhaben, sowie künstlerisch-partizipative Arbeitsansätze mit Kindern und Jugendlichen zwischen 3 – 18 Jahren in Risikolagen in kurz-, mittel- und langfristigen Projektlaufzeiten, die von einem Bündnis aus mindestens 3 Partner*innen aus Kunst/Kultur, Bildung und Gesellschaft durchgeführt werden. Die Fördermodule umfassen dabei kurzfristige Laborvorhaben mit einem Zeitraum von maximal 3 Monaten, bis zu 1-jährige Prozessvorhaben sowie längerfristig angelegte Konzeptionsvorhaben, die einen Zeitraum von bis zu zwei Jahren einnehmen können. Innerhalb der Laborförderung sind in der Regel keine Aufführungen vorgesehen. Diese Förderung wird insbesondere Bündnissen ohne Vorerfahrung empfohlen. Nach einer erfolgreichen Laborförderung kann durch ein bereits bestehendes Bündnis eine weiterführende Prozess- oder Konzeptionsförderung beantragt werden. In der Prozessförderung können Aufführungen Bestandteil des Prozesses sein. In der Konzeptionsförderung sollten, gegebenenfalls mehrere, Präsentationen Bestandteil des Arbeitsprozesses sein.

Wer kann sich bewerben?

Bündnisse aus mindestens 3 Partner*innen aus Kunst/Kultur, Bildung und Gesellschaft. Alle Bündnispartner*innen müssen als juristische Personen (z.B: Verein, Einrichtung in öffentlicher oder privater Trägerschaft, GmbH etc.) oder GbR organisiert sein und ihren Sitz und Arbeitsschwerpunkt in Deutschland haben.

Antragsberechtigt aus dem Bündnis sind: Akteur*innen aller Genres und Sparten der Freien Darstellenden Künste (u.a. Performance, Schauspiel, Tanz, Musiktheater, Figuren- und Objekttheater, Theater im öffentlichen Raum, Zeitgenössischer Zirkus, Digitale Darstellende Künste). Einzelpersonen sind nicht antragsberechtigt. Schulen und Kitas sind nicht antragsberechtigt, können aber Bündnispartner*innen sein. Die anderen Bündnispartner*innen bringen Eigenleistungen ein.

Wie viel kann beantragt werden?

Die Antragsumme für GLOBAL VILLAGE KIDS im Ländlichen Raum beträgt mindestens 5.000 € und maximal 150.000 €. Innerhalb der Projektzeiträume für kurz-, mittel- und langfristige Förderungen teilt sich die Antragssumme wie folgt auf:

Für Laborförderungen beträgt die Antragssumme mindestens 5.000 € und maximal 20.000 €.

Für Prozessförderungen beträgt die Antragssumme mindestens 40.000 € und maximal 90.000 €.

Für Konzeptionsförderungen beträgt die Antragssumme mindestens 90.000 € und maximal 150.000 €.

Es handelt sich um eine Vollfinanzierung.

Antragstellung und Förderfristen

Die Vergabe der Förderungen für GLOBAL VILLAGE KIDS im Ländlichen Raum erfolgt in mehreren Antragsrunden.

Die Antragstellung beim Fonds Darstellende Künste erfolgt ausschließlich online über die externe Datenbank kumasta.

Die Fristen der Antragsrunden sind der 01.02.2023, der 01.05.2023 und gegebenenfalls weitere.

Die mögliche Projektlaufzeit für bewilligte Vorhaben beginnt mit der positiven Förderzusage und endet:

Vollständige Verwendungsnachweise sind bis spätestens 1 Monate nach Ende des jeweiligen Vorhabens einzureichen. Bei überjährigen Projekten muss jeweils zum Jahresende ein Zwischennachweis erstellt werden.

Bei allen weiteren Fragen können Sie uns sowohl schriftlich als auch telefonisch kontaktieren.

Wir beraten Sie gern vor der Antragstellung.

Weitere Hilfestellungen bieten die Regularien, FAQs und die Ausfüllhilfe zur Online-Antragstellung. Im Verlauf jedes Antragszeitraums wird es mehrere Infoveranstaltungen zum Programm geben.

Formulare

Alle wichtigen Unterlagen stehen im Bereich Formulare zur Verfügung.

Für Geförderte

Informationen folgen

FAQ

Quelle: Ministerium für Bildung und Forschung

Hier geht es zu den FAQS für GLOBAL VILLAGE KIDS.